NeonWand als BDSM Spielzeug

Der Neon Wand ist ein stufenlos regelbarer Violet Wand von der Firma KinkLab. Vom angenehmen Kribbeln bis hin zu (leicht) schmerzhaften Entladungen lässt er sich stufenlos einstellen und macht Ihn zu einem beliebten Gerät zur erotischen Elektrostimulation, auch im BDSM.

Neon Wand BDSM
Bildquelle: SMoRuN

Beachtet man die Sicherheitshinweise, ist der Neon Wand, mit seinen im Lieferumfang enthalten 4 Glaselektroden, ein ideales Einsteigermodell. Bei den niedrigeren Stufen führt die Elektrizität zu einem kitzelnden Prickeln, das das Körpergefühl schärft, sich durchaus erotisch anfühlt und die sexuelle Vorfreude steigert und beide Partner gleichermaßen anspricht. Die höheren Stufen erhöhen den Schmerzreiz und können vorübergehende Abdrücke auf der Haut hinterlassen, die an Wunden von Kerzenwachs erinnern.

Der Neon Wand bietet zahlreiche Spielmöglichkeiten, die in jeder Session neu entdeckt werden können. Nimmt beispielsweise die aktive Person die Glaselektrode großflächig in die Hand, kann der Strom nun z.B. mit der anderen Hand oder durch Küssen (eine ganz irre Erfahrung!) auf eine andere Person übertragen werden. Dieser Effekt lässt sich bei Übertragung durch einen metallischen Gegenstand wie z.B. einem Nadelrad (möglichst aus Edelstahl) noch verstärken.

Ein interessanter Aspekt ist auch die Geräuschkulisse des kleinen Lichtbogens und das dadurch verursachte Kopfkino. Ganz besonders intensive Reaktionen lassen sich erzeugen, wenn der Neon Wand an einer Person mit verbundenen Augen oder in gefesseltem Zustand angewendet wird.

Power Tripper

Zum echten BDSM Spielzeug wird der Neon Wand durch die KinkLab Körperkontaktelektrode “Power Tripper”, welche man als Zubehör kaufen kann. Wer den Neon Wand bisher als harmlos belächelt hat, wird seine Meinung garantiert ändern.

Fotoquelle: SMoRuN

Der Power Tripper  verstärkt massiv der die Wirkung im Vergleich zum herkömmlichen Einsatz mit Glaselektroden. Die Metallplatte wird entweder fest in die Hand genommen oder anderweitig am Körper der aktiven Person befestigt. Berührt diese nun eine andere Person, so überträgt sich der Strom bereits bei niedriger Einstellung des Neon Wand mit deutlichen Funken. Noch viel besser wird der Effekt aber, wenn die aktive Person einen Gegenstand aus Metall – wie z.B. ein Wartenbergrad – in die Hand nimmt. Das Metall leitet den Strom deutlich intensiver und verursacht heftige Reaktionen.

Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass die aktive Person den Funkenüberschlag selbst wenig spürt. Da sie den Metallgegenstand fest in der Hand hat, springt an dieser Stelle kein Funke, sondern nur vom Metall zur empfangenden Person. Entsprechend spürt nur diese den Strom heftig und wird sicherlich einen Fluchtversuch unternehmen, sofern man sie nicht darin hindert.

Anfangs bitte bei niedriger Einstellung des Neon Wand ausprobieren. Der Effekt ist wirklich stark, wie das kleine Video verdeutlicht!

Vor der Verwendung des Neon Wand möchte ich euch Wikipedia-Eintrag Erotische Elektrostimulation stehenden Sicherheitstipps hinweisen:

Die Verwendung von Violet Wand an Trägern von Herzschrittmacher, Insulinpumpen oder anderen elektrisch betriebenen Implantaten kann sehr gefährlich sein. Menschen mit Herzstörungen jeglicher Art oder Nervenschäden sollten Violettstäbe auf keinen Fall benutzen. Im Kontext des BDSM-Konzeptes Safe, Sane, Consensual (SSC)wird eine Nutzung oberhalb des Halses zumeist in der Literatur abgelehnt. Die Nutzung an Schleimhäuten ist potenziell gefährlich und insbesondere an den Augen generell abzulehnen. Bei längerer Verwendung an der gleichen Körperstelle kann es zu Rötungen und Verbrennungen des Gewebes kommen. Bei Anwendung im Körperinnern besteht eine erhebliche Gefahr, dass die verwendete Glas-Sonde zerbricht.
Sonstiges: Violet Wand erzeugen geringe Mengen ultravioletten Lichtes. Sie werden daher auch Ultraviolettstäbe genannt. Durch externe Vorentladungen an den Glaselektroden bilden sich geringe Mengen an Ozon und Stickoxiden, sodass Ozon-Geruch entsteht.

Wikipedia: Erotische Elektrostimulation

 

Letzte Aktualisierung: 2019-09-11 05:25:00

Du hast noch Fragen oder möchtest mit uns über diesen Blogbeitrag im SMoRuN Forum diskutieren?

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!