Magic Wand

Meine Sub kann eine SM Session durchaus erotisieren,  dabei setze ich gerne zusätzlich und im Wechsel den Magic Wand, bzw. einen der gängigen Nachbauten  ein. Dieser Massagestab ermöglicht durch seine Größe und biegsamen Massagekopf eine unkomplizierte Anwendung in fast jeder meiner Sessions.

In der BDSM Szene ist der Magic Wand verbreitet und fast alle Hersteller von SM-Möbeln, haben eine Halterung, z.B. an einer Dildo-Stange, für diesen Massagestab im Programm. Es wird eine fast schon unübersichtliche Anzahl von Nachbauten, in verschiedenen Qualitäten angeboten, die in jeden Erotik-Shop im Internet zu bekommen sind. Die Preise reichen von 30,- € bis 120,- € und deshalb bleibt es nicht aus, das gerne mal über den würdigen Nachfolger des original Hitachi Magic Wand debattiert wird.

Bildquelle: SMoRuN

Der Magic Wand war eines der ersten Elektro Toys, die ich mir für mein BDSM gekauft hatte. Es ist der Power-King unter den Vibratoren und einfach ein Must-have, wenn man auf diese Form der Stimulation in seinen Sessions steht.

Die Wahl der Qual

Die Auswahl im Internet gestaltet sich schwierig. Es fehlen oft die technischen Daten, sodass man sich auf die Werbung verlassen muss, was die Leistung der Geräte anbelangt. Nach meinen Erfahrungen nicht immer im praktischen Gebrauch zutreffend. Grundsätzlich hat man die Wahl zwischen den kabelgebundenen 220V und den Akku-betriebenen Geräten. Ich selbst bevorzuge die Hybrid (Kabel und Akku) Modelle, die leider nicht für jedes Model bzw. von jeden Hersteller angeboten werden.

Wer die Möglichkeit hat, solle einfach in einen Erotik-Fachmarkt gehen und die dort angebotenen Modelle in die Hand nehmen und die stärke der Vibration und Variationsmöglichkeiten, in der geschlossenen Hand ausprobieren.

Magic Wand BDSM
Bildquelle: SMoRuN
Massagestab von BuyAndFeelGood

Den ersten Magic Wand von BuyAndFeelGood (links im Bild) habe ich bereits vor einigen Jahren gekauft. Dieser hat mir gute Dienste geleistet und habe ihn jetzt durch das Nachfolgemodell ersetzt. Das aktuelle Model verfügt jetzt über 15 Programme und einen zusätzlichen Taster für die Geschwindigkeit, die sich nach der Werbung in 10 Stufen von 7000 bis 12000 Umdrehungen regeln lassen soll. Das wäre für den Preis von 49,- € ordentlich.

In der Praxis sieht das aber mehr als ernüchtern aus. Die Geschwindigkeit lässt sich zwar nur in 5 Schritten steuern, wobei jedoch in der höchsten Stufe lediglich ein (enttäuschendes) Vibrieren bemerkbar macht, welches im Vergleich zu anderen Magic Wand einer Leistung/Wirkung von vielleicht 2.000 oder 2.500 RPM bzw. U/min entspricht. Das Gerät ist damit absolut nicht zu empfehlen. Einen entsprechenden Einkaufs-Link erspare ich deshalb den Lesern in diesen Blogbeitrag!

Die Angaben des Herstellers und die Leistungsbeschreibung sind mehr als fraglich. Leider ist das keine Seltenheit, bei einigen Herstellern. Gerne wird mit Superlativen geworben, die für einen Käufer nur schwer nachzuprüfen sind.

Pixey Wand Vibrator Deluxe

Dass es auch anders geht, zeigt der Wand Vibrator von Pixey (in der Mitte des Bildes). Die Deluxe Version von Pixey liegt schwer in der Hand, was sich auch gleich beim Einschalten bemerkbar macht, den dieser Wand ist ein echtes Kraftpaket. Der verbaute Motor macht diesen Wand zum einen der stärksten Akku-betriebenen Massagestäben auf dem Markt.

Bei voller Ladung kann man diesen Spaß dann für ca. 40 bis 50 Minuten genießen. Die Vibrationsstärke kann man einfach mittels Knopfdruck von kribbelnden 3000 bis zu satten 12000 RPM einstellen. Der Pixey, lässt sich auch mit dem 2,5 m langen Ladekabel betreiben. Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis, der Zauberstab wird zwischen 90,- € und 138,- € gehandelt. Ich hatte den Pixey Wand im Ladengeschäft von McHurt in der Hand und seit dem befindet er sich ein meinen Besitz.

Arcana ElectroVibe Wand

Die Stärke der Vibration ist beim Arcena von Zeus (rechts im Bilde) deutlich geringer als bei den mir bekannten Massagestäben. Sein freundliches brummen, das sich in 5 Stufen einstellen ist fast schon enttäuschend und sein 220V Kabel viel zu kurz für einen Magic Wand.

Zum echten SM-Spielzeug wird der Arcana, jedoch durch die zusätzliche Reizstomfunktion. Die Stärke der Strom-Funktion ist heftig. Der Effekt ist weder mit dem des Neon Wand noch mit einem Tens-Gerät vergleichbar und selbst auf Stufe 1 nichts für zarte Seelen!

Magic Wand
Bildquelle: SMoRuN

In der Verbindung mit der Elektrostimulation, die auch als Impuls über einen seitlich angebrachten Taster gesteuert werden kann, ist die Funktion als Massagestab angemessen und ausreichend. Der Arcena ist somit kein entweder oder Magic Wand und gehört mehr in Gruppe der Geräte zur erotischen Elektrostimulation, vergleichbar mit der Electro Wipe.

ElectroVibe und Sicherheit

Vor der Verwendung des Arcana ElectroVibe Wand, möchte ich euch auf den Wikipedia-Eintrag Erotische Elektrostimulation hinweisen.

BDSM Lexikon: Stromspiele, Elektrostimulation

Der ElectroVipe wird im Internet u.a. von McHurt für 109,- € angeboten.

Europe Magic Wand

In einen Blogbeitrag über den Magic Wand darf natürlich der Europe Magic Wand nicht fehlen. Gerne wird dieser Massagestab als einziger Nachfolger des legendären Model von  Hitachi angepriesen. Auch wenn der EMW dem Original sehr nahe kommt, bleibt er hinter der Leistung des Hitachi zurück. Einen direkten Produktvergleich kann auf dem Blog von BDSM Theory nachlesen.

Europe Magic Wand
Bildquelle:: BDSM-Theory

Der Europe Magic Wand hat sechs Vibrationsstufen mit Vibrationsfrequenzen zwischen 2800 und 6000 RPM. Es ist ein solider Wand, der für 99,- € direkt bei Baumwollseil, einen offiziellen Händler für den Europe Magic Wand in Deutschland, bestellt werden kann. Ich selbst hatte den Wand mehrmals in der Hand, er befindet sich jedoch nicht in meinen Besitz.

Letzte Aktualisierung: 2019-10-15 15:11:40

Du hast noch Fragen oder möchtest mit uns über diesen Blogbeitrag im SMoRuN Forum diskutieren?

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!