Devote Männer – Wie interessiere ich eine dominante Frau für mich?

Nachdem ich oft von devoten Männern um Rat gefragt wurde, wie sie denn eine dominante Frau für sich gewinnen können, will ich mal etwas dazu schreiben.

Wer eine dominante Frau anschreibt und ihr gleich sein gesamtes Kopfkino vor die Füße wirft, am besten noch „mit devoten Grüßen“, hat schon für immer verloren. Denn eine FemDom ist keine Domina, sie ist nicht dafür da um Eure feuchten Träume zu erfüllen. Und dieses plumpe Ansinnen entspricht auch nicht der Devotion, eher ist das ganze fordernd dominant. Devotion bedeutet Hingabe. Hingabe an die Frau und ihre Wünsche. Und eben auch Unterordnung Eures Kopfkinos an Eure zukünftige Beziehung.

FemDom
Bildquelle: Adobe Stock

Also solltet Ihr selbst Euch erst Mal hinterfragen. Wollt Ihr eine Wunscherfüllerin die sich eben ausschließlich um die Umsetzung Eures Kopfkinos kümmert, dann seid ihr nicht wirklich devot und solltet Euch besser nach einer Domina umschauen.

Doch seid ihr bereit, Euch und Eure sexuellen Wünsche vorerst hintenan zu stellen und Euch mehr auf die Wünsche und Vorlieben und vor allem die Führung einer Frau einlassen wollen, ja, dann seid ihr auf einem guten Weg eine FemDom für Euch interessieren zu können.

Ich selbst habe früher FLR und FemDom gelebt und bekomme auch heute noch manchmal Anschreiben in diese Richtung. Doch ich habe auch andere dominante Freundinnen um Rat gefragt.

Hier mal ein paar Zeilen von meiner Freundin Arschi_Medes die ich mit freundlicher Genehmigung hier einfügen darf:

Ich möchte von ihm als Mensch kontaktiert werden, d.h. es schreibt ein Mann eine Frau an, die er interessant/toll findet, weil sie vielleicht seinem Schönheitsideal entspricht, vielleicht ähnliche Interessen (z.B. im Profil erwähnt) verfolgt, er schon mit ihr im Chat geschrieben hat…. Oder was auch immer.

Ich bin eine Frau und möchte auch so angesprochen werden.

Erst wenn er sich für mich interessant macht, als Mensch und Mann, schau ich auch auf die Neigung und stelle vielleicht erfreut fest, dass er devot/maso ist und somit als potenzieller (Spiel) Partner in Frage kommt.”

Ich selbst kann von meiner Vorstellung dem nicht viel hinzufügen. Es gilt das gleiche was ich bei den Dating Tipps für weibliche Anfänger-Subs schrieb.

Es geht immer erst um Menschen! Einen Mann und eine Frau. Nicht mehr und nicht weniger und nichts anderes.

Und hier läuft es nur minimal anders, da die Dame dominant ist, muss man(n) sich ihrem Tempo anpassen und darauf eingehen, dass Frauen anders ticken und Sexualität bei ihnen eben nicht an erster Stelle kommt. Das Thema solle man als angehender MaleSub also tunlichst ausklammern, bzw warten, bis die Dame das Thema zur Sprache bringt.

Das unterscheidet sich vom Ablauf bei erstem Austausch und Treffen von MaleDoms und FemSubs.

Gentleman - Deovte Männer
Bildquelle: Adobe Stock

Wer also eine dominante Partnerin für sich gewinnen will, sollte zuerst als Mensch und Mann auf sie zu gehen. Sei interessant, charmant, Kavalier nach Knigge zu sein, hat definitiv Vorteile (grundsätzlich bei Frauen! Es wird leider immer seltener!). Sei aufmerksam und ihr zugewandt.

Wer sonst noch gerne mehr lesen möchte, über die Gedankenwelt einer dominanten Frau, dem empfehle ich den großartigen und wundervoll geschriebenen Blog meiner sehr lieben Freundin Dornrose:

FemDoms & Malesubs

Dort findet man(n) so manch interessante Einblicke in die Gefühlswelt einer dominanten Frau.

Du hast noch Fragen oder möchtest mit uns über diesen Blogbeitrag im SMoRuN Forum diskutieren?

BDSM Forum – Jetzt kostenlos anmelden