Schlagwort-Archive: Community

BDSM Community

In meinem BDSM Blog greife ich gerne BDSM Themen, auf die mich persönlich beschäftigen. Neben meinem BDSM, das ich in einer EPE Beziehungen lebe, ist SMoRuN mein Versuch eine kostenlose BDSM Community im Internet zur Verfügung zu stellen, das Thema was mich zurzeit im BDSM am meisten umtreibt.

Es wurde also Zeit, in loser Reihenfolge, über die SMoRuN Community zu bloggen. Es geht dabei nicht um eine reine Selbstdarstellung, sondern um meine Vorstellungen, was eine BDSM Community sein könnte, in Bezug auf den Austausch von Gedanken und der Suche nach dem passenden Partner.

BDSM Community
Bildquelle: Adobe Stocks

Zu dem angebotenen Service der SMoRuN Community zählen auch die verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten für unsere Teilnehmer:

Das SMoRuN Forum

Mit einem Forenbeitrag sprich man alle Teilnehmer an, die im Forum lesen. Eine gute Möglichkeit sich in eine Community einzubringen, sich zu den verschieden BDSM Themen zu positionieren und über seine Erfahrungen oder Vorstellungen im BDSM zu unterhalten. Eine gute Chance sich als eloquenter Gesprächspartner bzw. Partner im BDSM zu präsentieren. Die Beteiligung am SMoRuN Forum ist damit ein idealer Einstieg in eine private Unterhaltung, Kontaktaufnahme bzw. zum realen Kennenlernen. Gerade für Einsteiger ist es eine Möglichkeit, sich ein Überblick oder Meinungsbild zu verschaffen. Es geht also mehr um das Thema BDSM in all seinen Facetten, als wie um die direkte Partnersuche. Es ist aber ein offenes Geheimnis, dass die Teilnahme an den BDSM Foren, die Kontaktchancen, wofür auch immer, deutlich verbessern.

Private Nachrichten

Am populärsten ist das Versenden von privaten Nachrichten. Im Gegensatz zum Forum können private Nachrichten nur an eine Person gerichtet werden. Eine private Nachricht zur Kontaktaufnahme (Dating) ist eine Kunst für sich und hat oft was von einer Kaltakquise oder Klinken putzen. Ein höfliches Anschreiben, das auf die Angaben im Profiltext zugeschnitten ist, sollte hier das wenigste sein.  Die Chancen auf eine Antwort werden gesteigert, wenn man selbst ein aussagekräftiges Profil sein Eigen nennt. Für das eigene Profil und die privaten Nachrichten sollte ein jeder Bedenken

„Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Die Beweggründe sich in einer BDSM Community zu beteiligen sind doch sehr unterschiedlich. Jeder unserer Teilnehmer entscheidet selbst, von wem er private Nachrichten erhalten möchte.

Text und Video-Chat

Obwohl sich über den Tag verteilt im Durchschnitt 200 User einfinden, werden die Live-Chatfunktionen bei SMoRuN wenig benutzt.  Wer den Livechat benutzen möchte, sollte seine Gesprächspartner direkt einladen, eine gute Alternative für alle die nicht unbedingt gleich auf WhatsApp wechseln möchten.

Mit dem Lockdown durch die Pandemie haben wir zusätzlich einen Video-Chat für bis zu 16 Teilnehmer eingerichtet. Es ist ein Raum für virtuelle User treffen, aber auch hier stellen wir nur die Möglichkeiten zur Verfügung. Video-Konferenzen werden bei Bedarf von den Teilnehmern in Eigenregie organisiert.

Pinnwand

Die Profil-Pinnwand ist eine gute Alternative zum Forum, etwas über sich zu erzählen bzw. sich hier in der Community zu präsentieren. Sicherlich hat das was von

„Hallo Welt – hier bin ich!“.

Die Funktion selbst sollte eigentlich vielen aus den sozialen Netzwerken bekannt sein und ermöglicht einfach eine schnelle Kommunikation. Es können nicht nur Texte, sondern auch Bilder oder YouTube-Videos eingestellt werden. Alltägliche Dinge aus dem realen Leben, aber auch lustige oder erotische Inhalte, die einen Bezug zum BDSM haben, solange sie den allgemeinen Regeln von SMoRuN entsprechen.

 

Wer auf der Partnersuche ist, sollte auf pornografische Inhalte verzichten, allen anderen ist es im Sinne des Jugendschutzes verboten. Für pornografische oder explizite SM Fotos gibt es einen gesonderten Bereich im eigenen Benutzerprofil, denn jeder Teilnehmer von SMoRuN sollte selbst entscheiden dürfen, welche Bilder er sich ansehen möchte. Auch, wenn viele BDSMer sehr freizügig und scheinbar tabulos mit ihrer Sexualität umgehen, sollte man niemanden mit der eigenen direkt bedrängen. Eine Frage des respektvollen und toleranten Umgangs in einer BDSM Community.

Die Pinnwand fungiert aber auch als Gästebuch, wo die Profilbesucher sich mit einem netten Kommentar eintragen, aber auch Fragen oder Anregungen zum Profil hinterlassen können. Auch hier mach der Ton die Musik. Plumpe Anmachen oder unangemessene Kommentare führen schnell zu einer Sperre, denn jeder User kann unliebsame Besucher von seinem Profil selbst aussperren.

System Pinnwand

Auf der System-Pinnwand werden u.a. alle systemweiten Aktivitäten angezeigt, dazu gehören:

  • Neue Benutzer Anmeldungen
  • Neue Foto Alben
  • Statusänderungen von Profilen
  • Neue Benutzer Homepages

Aber auch alle Inhalte und Informationen die von den Benutzern Systemweit geteilt werden, der allgemeine und schnelle Austausch untern den Teilnehmern. Per Voreinstellungen, in den Profil-Einstellungen, werden auch die Einträge von der Profil-Pinnwand hier veröffentlicht. Da nicht alle Teilnehmer sich an den Foren beteiligen, ein idealer Ort um sich in die Community einzubringen. Dazu gehören auch Fragen an die ganze Community, ohne eine´eigenes Thema im Forum zu eröffnen. Im Grunde ähnelt die Funktion den bekannten Kurznachrichtendiensten im Internet.

Interaktionsmöglichkeiten

Wer die Interaktionsmöglichkeiten eines BDSM Portals kennt und dementsprechend nutzt, kann eine Community sehr gezielt und effektiv nach seinen Vorstellungen benutzen. Eine Community liebt dabei von den Aktivitäten der Teilnehmer!

Letzte Aktualisierung: 2021-12-21 23:53:16

Du hast noch Fragen oder möchtest mit uns über diesen Blogbeitrag im SMoRuN Forum diskutieren?

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

BDSM Communitys & Portale

Beim Stöbern im Internet bin ich über einen aktuellen (4/022) Testbericht über BDSM Community und Portale gestolpert. In diesem Testbericht geht es um Dating Portale, auf denen sich Menschen treffen, deren sexuelle Vorlieben außerhalb dessen liegen, was landläufig als “normal” gilt. Also um die seit Jahren bekannten BDSM Communitys. Was mir bei diesen “ehrlichen” Testberichten sofort aufgefallen ist, sind die Angaben zu den Benutzerzahlen.

Bildquelle: Adobe Stocks

Wo seid ihr denn alle?

Zählt man alles zusammen und teilt die Anzahl durch die bekannten Portale, wären gut 200.000 BDSMer und Fetisch begeisterte am Chatten, liken, sharen, lesen und posten und vor allem auf der Partnersuche, wofür auch immer, im Monat aktiv. Ich bin selbst seit vielen Jahren in diesen Community regelmäßig unterwegs und frage mich natürlich, ob ich irgendwas verpasst habe, denn die Angaben passen nicht einmal im Ansatz zu meinem realen Erleben in diesen Communitys.

Ein Geschäft mit der Einsamkeit?

BDSM ist ein Sammelbegriff für bestimmte sexuelle Vorlieben, die im weitesten Sinne mit Lustschmerz, Fesselspielen und spielerischer Bestrafung einhergehen. Die Partnersuche in diesen Bereich, aber auch der Austausch über das eigene Erleben ist für viele, die sich für BDSM begeistern, ein zentrales Thema. BDSM und Casual-Dating sind jedoch auch ein Millionengeschäft. Doch bei einem Geschäft mit der Sehnsucht nach Liebe, Nähe und einem passenden Partner wird schnell alles beliebig?

Ist die deutschsprachige BDSM Internetgemeinde tatsächlich so umfangreich und aktiv, wie uns die Testberichte im Netz glauben machen wollen? Ist der BDSM Mainstream im Internet ein einfaches Geschäftsmodell geworden, der uns eine beliebige Verfügbarkeit an gleichgesinnten und vor allem potenziellen Partnern, gegen Entgelt suggeriert?

Letzte Aktualisierung: 2022-05-04 11:10:11

Du hast noch Fragen oder möchtest mit uns über diesen Blog-Beitrag im SMoRuN Forum diskutieren?

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!