wrap around

Zu deutsch Umschlagen

Bei der Verwendung von elastischen Schlaginstrumenten wie Gerten, vor allem aber Seilen und Peitschen ist zu beachten, dass das Ende des Schlaginstruments um den Körper des/der Geschlagenen herumschlägt.

Wird also der Abstand zum Geschlagenen nicht vorher genau berechnet oder falsch eingeschätzt, trifft die Peitsche mit voller Wucht den Bauch, obwohl das Ziel der Rücken war.

Dieses Umschlagen nennt man auch “wrap around” und es ist extrem gefährlich, denn der umschlagende Teil hat eine wesentlich höhere Geschwindigkeit als der ursprünglich beabsichtigte Schlag. Es kann dabei zu erheblichen Verletzungen kommen und gerade bei unerfahrenen Tops kommt es leider sehr häufig vor, dass einfach drauf los geschlagen wird, ohne die entsprechende Technik erlernt zu haben.

Vielen Tops fehlt heutzutage das Fachwissen und die Erfahrung für eine “ordentliche” Auspeitschung im Sinne des BDSM, das ist leider eine unbestreitbare Tatsache. Hierzu kann man jedem/r Top nur anraten Workshops zu besuchen.