Verschlauchungen

Diese Spielart kommt überwiegend aus dem Bereich des Latexfetischismus oder wird von NS Liebhabern praktiziert.

Gemeint sind damit erweiterte Bondagespiele, bei denen verschiedene Körperöffnungen des Gefesselten mit Schläuchen verbunden werden. Zweck ist die Eigenaufnahme von Gerüchen oder Körperflüssigkeiten, aber auch die Fremdaufnahme wenn die Schlauchenden an anderen Personen befestigt werden. Ausgeliefert sein, Hilflosigkeit und Fetischismus werden hier gleichzeitig erlebt.

Ähnliche Einträge