Strumpfhosenfetisch

Der Strumphosenfetisch ist eine spezielle Ausrichtung im Bereich der Nylon-Erotik.

Der Fetischist, fast immer männlich, erfährt dabei Erregung entweder durch das Betrachten und Berühren weiblicher Körper in Strumpfhosen oder durch das eigenen Tragen von Damenstrumpfhosen aus Nylon oder Lycra.

Die Strumpfhosen werden meist ohne Unterwäsche getragen und der Fetischist genießt das Gefühl des Tragens oder das peinliche “Betrachtet werden” in Strumpfhosen.

Variationen mit anderen Fetischen sind nicht selten, auch werden oft bestimmte Marken oder Farben bevorzugt. Entweder trägt die FemDom Strumpfhosen und wird dafür von ihrem Sub verehrt, oder der Sub wird durch das Tragen von Strümpfen und Strumpfhosen lächerlich gemacht oder erniedrigt. Viele Spielarten mit unterschiedlichen Vorlieben sind bekannt und nicht selten. Die eng anliegenden und figurbetonenden Strümpfe sind auch für “Nicht-Fetischisten” ein beliebter Anblick am weiblichen Bein und Po.

Strumpfhosenfetischisten lieben auch oft das Tragen von Strumpfhosen und/oder Damenwäsche unter der Alltagskleidung im täglichen Leben. Eine BDSM-Ausrichtung ist hierzu nicht nötig. Auch sehen sich manche dieser Träger gerne selbst als Transvestit oder transsexuell. Auch hier sind viele Kopfspiele denkbar.

Ähnliche Einträge