Sklavenerziehung

Unter dem Sammelbegriff “Sklavenerziehung” fallen alle Praktiken, die dazu geeignet sind dem/der angehenden Sklaven/in des/der Dom/me standesgemäßes Verhalten beizubringen.

Der/die Sklave/in wird mit der Androhung oder auch dem Vollzug von Strafen, sowohl schmerzhaften, als auch aus disziplierenden Handlungen dazu erzogen, sich in seiner Rolle als Sklave seinem/r Herrn/in zu bewegen und zu benehmen.

Die Sklavenerziehung ist individuell auf den/die Sklaven/in ausgerichtet und bedient sich fast immer sexueller Elemente.