Selfbondage

Zu deutsch Selbstfesselung

Eine verbreitete Spielart bei Bondage Fans, die über keinen aktiven Partner verfügen und sich daher allein “vergnügen” müssen.

Die Fesselung wird dabei am eigenen Körper selbst angelegt um das Gefühl des “gefesselt sein” zu simulieren. Es gibt zahlreiche Techniken und Hilfsmittel, aber es besteht immer ein Risiko, da keine helfende Person anwesend ist. Es besteht die Gefahr, dass eine einmal angelegt Fesselung nicht rechtzeitig, oder vielleicht gar nicht mehr selbst geöffnet werden kann.

In der Szene sind Tricks bekannt, die wir hier aus Sicherheitsgründen nicht beschreiben wollen. Auch bietet der Fachhandel sogenannte “Zeitschlösser”, aber auch hier sollte man sehr vorsichtig sein. Abgesehen von den körperlichen Risiken kann es auch sehr peinlich sein, vom Partner, einem Familienmitglied oder am Ende von der Feuerwehr aufgefunden zu werden.

Ähnliche Einträge