Schwitzkuren

Hierbei wird der passive Part in einen engen Kokon aus Gummi, Latex oder Folien verpackt. Ein enges Bondage aus dichten Schichten macht den gefesselten nicht nur bewegungslos, sondern wärmt ihn auch extrem auf.

Die Folienbehandlung oder Schwitzkur ist vor allem bei Latexfetischisten beliebt. Bei einem labilen Kreislauf ist aber Vorsicht geboten. Kollabiert der gefesselte ist eine schnelle Befreiung oft nur schwer möglich. Der Raum mit dem/der so gefesselten Sub sollte unter keinen Umständen verlassen werden! Es sollte immer eine Person zur Sicherung anwesend sein, die im Notfall die Befreiung vornehmen kann.

Ähnliche Einträge