Marquis de Sade

Donatien Alphonse Francois, Marquis de Sade (1740 bis 1814). De Sade war ein französischer Philosoph und gilt als Namensgeber des Sadismus. Seine Schilderungen entsprechen aber eher dem Realsadismus als dem erotischen Sadismus und haben daher mit BDSM eher nicht so viel zu tun.

Bekannte Werke von Marquis de Sade sind zum Beispiel “Die 120 Tage von Sodom” oder “Juliette und Justine”.

Sadismus

Englisch sadism

Als Sadismus im medizinischen Sinne wird bezeichnet, wenn ein Mensch Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, andere Menschen zu demütigen, zu unterdrücken oder ihnen Schmerzen zuzufügen..

Krankhafter Sadismus (Realsadismus) wird häufig fälschlicherweise mit Sadomasochismus in Verbindung gebracht. Laut DSM IV ist jedoch klar zwischen krankhaftem Sadismus (schwerer pathologischer Zustand) und sexuellem Sadismus (nicht krankhaft) zu unterscheiden.

Der Sadist steigert seine sexuelle Lust durch das zufügen von Schmerzen.