Doktorspiele

Diese sind nicht nur aus der SM-Szene bekannt. Fast jeder Mensch hat sie schon in der Kindheit probiert.

Jeder Sexshop bietet erotische Krankenschwester-Outfits in weiß, meist aus Lack oder Latex.

Im SM Bereich wird diese Abwandlung auch als “weißer Bereich” bezeichnet. Er umfasst alle Klinikspiele mit typischer Kleidung und Atmosphäre. Während der “weiße Bereich” im BDSM auch die schmerzhaften und unangenehmen Behandlungen in der Sexklinik enthält, meint die allgemeine Bezeichnung Doktorspiele eher die harmlose Variante als Variation für Stinos. Das Doktorspiel ist ein Rollenspiel, in dem ein Partner die aktive Rolle des Arztes oder der Krankenschwester übernimmt, wobei der andere Partner als Patient untersucht und behandelt wird.

Echter Kliniksex, bzw, Klinikerotik im weißen Bereich ist entweder ein teures Hobby oder es bieten sich nur wenige wirklich gut ausgestattete gewerbliche SM-Studios bzw Mietlocations als Spielmöglichkeit an. Wer sich in diesem Bereich zuhause fühlt, hat es mittlerweile schwer eine gute Adresse zu finden.

Gerade der Klinikbereich enthält viele Gefahren, sowohl Verletzungsrisiken als auch Infektionsrisiken.
“Augen auf!” bei der Wahl Deiner/s Frau/Herrn Doktor!

Gyn-Stuhl

Gynäkologiestuhl, Gynäkologenstuhl

Aus der Medizin stammender Untersuchungsstuhl bei dem die Beine durch Halterungen gespreizt fixiert werden können. Der Gyn-Stuhl findet in der Klinikerotik Verwendung und steht in jedem gut eingerichtet BDSM Club mit “weissem Bereich”.

Der/die Sub wird mit gespreizten Beinen positioniert, evtl fixiert.

Gerade für Praktiken wie fisting oder auch Spielen mit Dilatatoren ist er ideal.

Doch auch in vielen Swinger-Clubs ist er zu finden. Eignet sich die Position auf einem Gyn-Stuhl gut für Fremdbenutzung oder Gangbangs.

Hierunter fallen im allgemeinen die Doktorspiele im Klinikbereich.

Der/die Sub wird hierbei auf einem Gynäkologischen Stuhl gefesselt und erfährt eine ähnliche Untersuchung wie eine Frau beim Frauenarzt. Der Patient genießt hierbei die Behandlung seiner/s Tops und wird im Intimbereich untersucht und behandelt.

Die gynäkologischen Untersuchungen fallen unter die Rollenspiele im weißen Bereich und sind ein Oberbegriff für die peinliche Untersuchung bis hin zur Folter im Intimbereich des/der Sub.

Zahlreiche Einzelpraktiken, wie Nähungen, Dehnungen, Unterspritzungen, usw. werden hier zusammengefasst.