Cam Erziehung

Es ist die BDSM-Variante des modernen Cybersex.

Das Rollenspiel findet hierbei nur über die Webcam statt und die Spieler können dabei geografisch weit auseinander sein. Viele Subs leben diese Art des virtuellen BDSM, weil sie sich dem/der anonymen Dom/FemDom im Internet einfacher und schneller öffnen können, als in einer realen BDSM Session. Zunehmende Bandbreiten und fortschreitende Technik können heutige Sessions zu echten Multimediaspielen machen.

Der/die Sub sieht seine(n) Dom/FemDom, auch /ersie kann den/die Sub betrachten, es findet ein Dialog in Chatform statt.

Es muss aber erwähnt werden, dass es gerade viele Frauen im Netz gibt, die sich an einem naiven Netzsub bereichern wollen. Gerade, wenn Geldgeschenke oder Amazon-Gutscheine gefordert werden, sollte der Sub ruhig mal das Gehirn einschalten.

Cybersex

Abgekürzt C6

Unter dem Begriff Cybersex versteht man alle sexuellen Spiele, bei denen sich die beteiligten Personen nicht im gleichen geografischen Raum befinden, sondern ihre Spiele über digitale Leitungen teilen, zum Beispiel per Chat, Videochat oder Dialogplattformen.

Cybersex dient Paaren oft als Ersatz oder Ergänzung und ist für viele Menschen heutzutage ein normales Erleben von Sexualität. Oft sind die Teilnehmer auch anonym und kennen sich im echten Leben nicht. Der Cybersex wird hier genutzt, um geheime Verlangen virtuell und anonym gefahrlos zu erleben, die in der Realität (noch) ungewollt oder den Personen unmöglich sind. Cybersex in all seinen Ausprägungen stellt einen wesentlichen Teil des Internets dar.