Public Disgrace

Zu deutsch öffentliche Beschämung

Eine sehr beliebte Spielart auf zahlreichen BDSM Events und Play-Partys.

Hierbei wird der/die Sub öffentlich gedemütigt und zur Schau gestellt. Sei es verbal oder durch erniedrigende Körperhaltungen, die vom Top eingefordert werden zur Belustigung oder Betrachtung des anwesenden Publikums. Die Demütigungen können auch vom “Betatschen” durch anwesende Fremde bis zur Fremdbenutzung erweitert werden.

Sklavenverleih

Der Verleih eines/r Sklaven/in ist ein beliebtes BDSM Rollenspiel.

Der/die Besitzer/in eines/r Sklaven/in “verleiht” ihn/sie an eine dritte Person zu deren Lusterfüllung. Der/die Verliehene hat dann wie ihm befohlen wurde für einen festgelegten Zeitraum seiner/ihrer zeitweisen Herrschaft genauso dienen, wie dem eigentlichen Herrn/in.

Der/die Sklave/in beweist in diesem Spiel seinen/ihren unbedingten Gehorsam und stellt die eigenen Bedürfnisse komplett zurück.

Oft erfüllt es die devote Person mit großem Stolz, ihrer Herrschaft auf diese Weise ihre Ergebenheit zu beweisen. Die stattfindende Fremdbenutzung kann von der Herrschaft auch als Prüfung oder Bestrafung eingesetzt werden.

Verwendete Begriffe sind hier auch die “Überlassung” oder “Fremdbenutzung” des/der Sklaven/in.