blind date

So bezeichnet man eine Verabredung mit sexuellen Absichten zwischen zwei Menschen, die sich real bisher nicht begegnet sind. Der Kontakt wurde über einen Chatraum oder eine Kontaktanzeige im Internet oder einer Zeitung hergestellt.

Grundsätzlich sind Blind Dates in der BDSM Szene vor allem für die weiblich/passiven Personen ein Risiko. Es ist also immer ratsam, sich bei einem Treffen mit dem “Unbekanntem” abzusichern und sich “covern” zu lassen. Auch ein Treffen an einem öffentlichen Ort, wie zum Beispiel in einem Café reduziert das Risiko erheblich. Den Rest sollte der gesunde Menschenverstand besorgen, nicht alles muss im ersten Treffen passieren! BDSM ist komplizierter und anspruchsvoller als die “schnelle Nummer” im Hotelzimmer.

Online-Dating

Der Begriff Online-Dating umschreibt die Partnersuche über das Internet. Online-Dating wird als Dienstleistung von spezialisierten Internetportalen – sogenannten Singlebörsen oder Kontaktbörsen – angeboten. Zu den bekanntesten Unternehmen der Online-Dating-Branche gehören beispielsweise Elite Partner oder Parship, aber auch Apps wie Lovoo oder Tinder erobern verstärkt den Online-Dating-Markt.

Der Online-Umsatz für Dating Services in Deutschland ist stetig gestiegen und soll nach einer Prognose bei rund 212 Millionen Euro im Jahr 2020 liegen. Weltweit soll sich dieser Umsatz im selben Jahr auf rund 5,45 Milliarden Euro belaufen. Das Marktsegment Partnervermittlung stellt dabei das umsatzstärkste Segment dar.

BDSM Community und Dating