sensual deprivation

Zu deutsch Sinnesentzug oder auch Deprivatisation

Beim Sinnesentzug werden dem/der Sub zum Beispiel die Augen verbunden, um seine übrigen Sinne für eine Stimulation zu schärfen. Es gibt viele Spielarten in diesem Bereich, Isolationen aller Art gehören dazu. Durch die gefilterte Wahrnehmung wird der Sub sehr empfänglich für erotische Reize und verfügt über eine konzentrierte Aufmerksamkeit auf das Wesentliche.

Sinnesdeprivation

Die Steigerung der Deprivatisation durch völligen Reizentzug – sie auch sensual deprivation

Ziel eines vollkommenen Reizentzugs ist es, eine Bewusstseinserweiterung oder Veränderung zu erreichen. Dem Gehirn sollen alle Wahrnehmungen von außen verwehrt werden, um einen vollkommen isolierten Geisteszustand zu erreichen.

Wird/wurde im medizinischen/psychiatrischen Bereich angewandt. Ebenso wurde es zur Folter angewandt, um Menschen psychisch zu brechen. Heutzutage wird es auch im Wellness-Bereich unter dem Begriff “floating” zur absoluten Entspannung angeboten. Ob allein oder mit Partner.

Man sollte bei dieser Spielart nicht den Zeitfaktor unterschätzen. Zwischen Entspannung und Psycho-Folter liegt oft nur ein sehr schmaler Grat und der ist zudem noch individuell verschieden.