Bondagebock

Ein SM-Möbel, wie es in verschiedensten Variationen in SM-Locations zu finden ist.

Es handelt sich hierbei um ein irgendwie geartetes Fesselgestell zur Fixierung des/der Sub in verschiedenen Positionen zur totalen Fixierung. Gefesselt auf oder an dem Bondagebock ist der/die Sub ausgeliefert und kann bestraft oder belohnt werden. Auch die bloße Auslieferung oder Ausstellung des Subs wird gerne mit Hilfe eines Bondagebocks herbeigeführt. Der Bondagebock ist ein variables Fesselmöbel, das ein abwechslungsreichen BDSM Spiel ermöglicht

Bondagerahmen

Er steht frei im Raum oder wird an Wand und oder Decke befestigt.

Er besteht aus 4 im Rechteck angeordnete, im rechten Winkel zueinanderstehenden Balken mit Ringen in kurzen Abständen an der Innenseite. Im Bondagrahmen wird der Bondage Partner im Stehen fixiert und spinnen netzartig verschnürt. Die Ösen oder Ringe sind dabei flexibel, groß und drehbar, um das Hindurchziehen der Seile zu vereinfachen.

Der Bondagerahmen ist ein Bondagegestell, das in fast jeder SM-Location zum Standard gehört. Er ist vielseitig verwendbar und oft mit anderen Funktionsmöbeln kombiniert.

Der Vorteil eines im Raum stehenden Bondagerahmens besteht vor allem darin, dass der dominante Spielpartner die gefesselte Person von vorne und hinten bespielen kann.