Sadomasochismus

Bezeichnung für die sexuelle Veranlagung einer Minderheit (Sadomasochisten) die neben oder statt der “normalen” Sexualpraktiken eine sexuelle Erregung durch das beherrschen anderer Personen erfahren, oder die eigene Unterwerfung als Lustvoll empfinden, wobei Schmerzen bei bei der sexuellen Stimulation eine Rolle spielen.