Machinen-Sex

Unter dem Oberbegriff “Maschinen-Sex” fallen Sexpraktiken, bei denen mechanische Hilfsmittel eingesetzt werden, um eine sexuelle Stimulation zu erreichen. Sexmaschinen gibt es in vielen Formen. Bekannt ist vor allem die Fickmaschine, die mit einem vor- und zurückschiebenden Dildo den Geschlechtsakt simuliert.

Sex-Maschinen ersetzen den Partner, z.b. auch bei Impotenz, werden aber im BDSM auch zur Reizüberflutung, Überstimulation oder für Strafaktionen verwendet.

Außer der Fickmaschine gibt es zahlreiche weitere Maschinen, wie z. B. Sybian, Vakuumpumpen oder Streckmaschinen.

Machtaustausch

Der Machtaustausch ist ein zentrales Element des BDSM.

Hierbei wird dem aktiven, dominantem Part des Spiels die Macht über den devoten Part absichtlich und mit Zustimmung übergeben. Der mächtige und der ohnmächtige Spielpartner genießen dabei das dominieren und dominiert werden in einer Atmosphäre des absoluten, gegenseitigen Vertrauens.

Es sind verschiedene Ausprägungen der Machtverteilung und der Art und Weise bekannt. (siehe EPE und TPE)

Der Machtaustausch kann temporär begrenzt sein, beispielsweise für die Dauer einer SM-Session oder auch ohne zeitliches Limit als Lebensform vereinbart werden.

Madame

französische Anrede für die (verheiratete) Frau

Im BDSM Kontext gern verwendete Anrede für die FemDom in einer Session oder auch als Titel allgemein.

Magic wand

Massagestab, original von Hitachi 1968 in den USA zum Paten angemeldet

Ein etwa 30 cm langer Massagestab mit einem gummierten Massagekopf. Der original Magic wurde ursprünglich entwickelt zur Behandlung von Muskelverspannungen und Linderung von Rückenschmerzen, dazu konnte der Massagekopf in 2 Stärken elektrisch zur Vibration gebracht werden.  Der Magic Wand galt anfänglich vor allem unter Frauen als “Geheim-Tipp”, nach dem 1996 die Frauenzeitschrift Cosmopolitan über den Magic Wand als Hilfsmittel bei der Masturbation berichtete.

Die Handhabung ist sehr einfach und der große Kopf lässt den gesamten Beckenbereich “erzittern”. Beim Original Magic Wand handelt sich hier um einen mit Netzteil betriebenen, extrem starken Massagestab.

Technische Daten:
Gesamtlänge: ca. 28 cm, Kopf-Durchmesser: ca. 7 cm.
Leistung: ca. 30 W, Spannung: 110V Wechselspannung.
Zwei Geschwindigkeitsstufen ca. 6000 und ca. 4000 u/min.

Das Original ist leider nur noch schwer zu bekommen, die Produktion wurde 2013 eingestellt. Es gibt zahlreiche Nachbauten von verschiedenen Anbietern und in unterschiedlichen Qualitäten.