ICD-10

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD, englisch: International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems) ist das wichtigste, weltweit anerkannte Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen.

Es wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) herausgegeben und oft kurz auch als Internationale Klassifikation der Krankheiten bezeichnet.

Die zukünftige ICD-11 wurde nach Veröffentlichung einer ersten Version im Juni 2018 von der Weltgesundheitsversammlung im Mai 2019 verabschiedet und tritt am 1. Januar 2022 in Kraft. Über den konkreten Zeitpunkt einer Einführung der ICD-11 in Deutschland sind noch keine Aussagen möglich.

Inhaftierung

Rollenspiel im BDSM

Der/die Top inhaftiert den/die Sub und macht ihn/sie zum/r ihrem Gefangenen.

Die Inhaftierung wird nach gespielt und Sub in Haft genommen, in der er dem/der Top ausgeliefert ist und er sich seinem/ihrem Willen fügen muss.

Für Inhaftierung nutzt man oft eine nachgebauten Gefängniszelle oder einem Kellerraum der zum Kerker umgebaut wurde. Gespielt wird dann das Leben als Strafgefangener bei Wasser und Brot, in manchen Fällen auch über einen längeren Zeitraum.

Diese Spielart wurde meist von männlichen Subs bevorzugt.Inzwischen können sich aber auch viele weibliche Subs dieser Spielart erfreuen.

Inner coming out

Im Gegensatz zum “Coming Out” das ein Eingestehen und Bekennen zu seiner BDSM Neigung nach Außen, also gegenüber Dritten in der Öffentlichkeit ist das “Inner Coming out” das akzeptieren und begreifen der eigenen Veranlagung im inneren selbst. Das innere “Coming out” bezeichnet den Reifeprozess, in dem die Person lernt seine Gefühle und Wünsche zu verstehen und zu akzeptieren.

Internatsstellung

Die Internatsstellung ist eine Strafposition für den/die Sub.

Hierbei liegt diese(r) nackt rücklings auf dem Boden und spreizt die Beine, so dass eine Bestrafung der Inneren Oberschenkel und im Schritt des/der Sub mit Peitsche oder Rohrstock möglich ist.

In der Geschichte wurden Internatsschülerinnen in England und Frankreich auf diese Weise für den Akt der Selbstbefriedigung teils sehr hart bestraft.