Hobble Dress/Skirt

Ein sehr eng geschnittener langes Kleid oder Rock der den oder die Träger oder Trägerin das gehen erschwert.

Weil man in einem derartigen Rock kaum laufen, sondern nur “humpeln” kann wird dieser als “Humpelrock” oder im englichen als “Hobble Skirt” bezeichnet. Der Hobble Skirt reicht bis auf die Knöchel der Trägerin und ist aus Lackstoff, Latex und Leder erhältlich. Das Hobble dress/skirt wird auch oft als humble dress/skirt (to humble = demütigen) bezeichnet.

Hodenfallschirm

Auch Parachute genannt

Ein Hodenparachute ist eine kegelförmige Manschette, die um den Hodensack gelegt wird.

Man bezeichnet die Manschette wegen ihrer Ähnlichkeit mit einem Fallschirm als Parachute.

Die Manschette wird häufig aus Leder, aber auch aus oder mit Latex, Gummi oder Lack hergestellt. Oft sind außen Ziernieten oder auf der Innenseite kleine Stahlstifte befestigt, die für den Träger einen zusätzlichen sensorischen Reiz ausmachen sollen. An den Seiten der Manschette sind meistens Ketten mit einem Ring oder Haken befestigt. An diesem Ring können Gewichte angehängt werden, womit der Druck bzw. Zug auf den Hodensack reguliert wird.

 

Hodenring

Der Hodenring ist ein modische Sexspielzeug und im Fachhandel in etlichen Variationen zu bekommen.

Ein Ring entweder aus Gumm / Latex, oder ein verschliessbares Lederband oder ein Ring aus Edelstahl mit Schraubverschluss. Er wird um den Hodensack gelegt und strafft dabei die Hoden im unteren Teil des Hodensacks. Längeres Tragen kann zu Abschnürungen führen, Vorsicht!

Der Hodenring ist eher ein Schmuckstück oder eine Kennzeichnung und ist nicht mit einem Penisring zu verwechseln

Hodensackinfusion

Auch Ballooning genannt

Hier handelt es sich um eine Spielart aus dem Klinikbereich.

Dem Mann wird mittels Spritze eine sterile, isotone Kochsalzlösung in den Hodensack (nicht in die Hoden!) gespritzt. Je nach verwendeter Menge wird dabei der Hodensack “aufgepumpt” und vergrößert sich.

Bei Klinikerotikern ist dies Praktik verbreitet und beliebt. Die Schwellung dauert einige Zeit an, Stunden aber auch Tage, denn es dauert je nach Menge einige Zeit, bis der Körper die Lösung abgebaut hat.

Wie auch viele andere Spielarten im Klinikbereich erfordert diese Praktik Fachwissen und Erfahrung der “Ärztin” und das Risiko gefährlicher Infektionen muss erwähnt werden.

Statt der Kochsalzlösung kann auch eine sterile Glucoselösung verwendet werden, die zu einer noch stärkeren Schwellung des Hodensacks führt.
Männer mit der entsprechenden Vorlieben empfinden diese Behandlung als sexuell stimulierend.