Analverkehr

Eine sexuelle Praktik, bei dem der Penis in den Anus eingeführt wird. Anogenitaler Geschlechtsverkehr wird sowohl zwischen hetero- als auch homosexuellen Partnern praktiziert. Sowohl für den aktiven wie für den passiven (empfangenden) Partner kann der Analverkehr lustvoll sein, Männer wie Frauen können durch anale Stimulation zum Orgasmus kommen.

Anilingus

(aus dem lateinischen anus, der After und lingere, lecken)

Bezeichnet das Lecken des Afters mit der Zunge. Es ist auch unter weiteren Bezeichnungen bekannt, wie Rimming, Rimjob, Zungenanal, Afterlecken oder Rosettenlecken. Zwischen den einzelnen Bezeichnungen gibt es kleine, aber feine Unterschiede. Eins haben jedoch alle gemein, es geht darum mit der Zunge den Bereich um den After, den After selber und den After von innen mit der Zunge zu verwöhnen. Dies wird praktiziert, weil der Analbereich besonders viele Nervenenden besitzt und somit besonders empfindlich und empfänglich ist für solche Stimulationen.