Födophilie

Ein aus der Medizin stammender Ausdruck für die besondere Vorliebe eines Menschen für körperliche Unzulänglichkeiten oder Entstellungen an anderen Personen.

Durch das Betrachten oder Berühren kommt es hierbei zu eigener sexueller Erregung.

Födophilie ist eine besondere Art des Fetischismus und beschreibt zum Beispiel die Vorliebe für Narben, dicke Waden, krumme Arme oder sonstige, außergewöhnliche körperliche Merkmale.