Edging

Eine besondere Form der Orgasmuskontrolle.

Das männliche Glied wird hierbei bis kurz vor dem Orgasmus stimuliert. Dann wird eine Pause eingelegt, bevor die Stimulation erneut begonnen wird. Der eigentliche Orgasmus wird also lange hinausgezögert und der Vorgang kann theoretisch über Stunden wiederholt werden.

Viele Männer betreiben das Edging in Form der Selbstbefriedigung und wissen aus Erfahrung genau den Punkt, an dem sie die Stimulation unterbrechen müssen. Auch eine erfahrene Partnerin oder ein Partner kann den Zeitpunkt nach einiger Übung genau abpassen.

So wird der gefesselte Sub über einen langen Zeitraum “gequält” und muss um die endgültige Erlösung oft bangen und betteln. Edging ist aber nicht BDSM-spezifisch und kommt daher auch in anderen erotischen Spielvarianten vor. Allerdings sollte man edging nicht bei Frauen mit Vorsicht betreiben, es kann zu Orgasmus-Problemen führen.

Ähnliche Einträge