BDSM Forum - Community

Im Forum unserer BDSM Community findest du Anregungen, spannende Diskussionen, den virtuellen und realen Austausch mit anderen BDSMern. Als Besucher kannst du nur einige Themen lesen, es werden jedoch keine Bilder angezeigt. Für eine Teilnahme am BDSM Forum ist eine Registrierung notwendig.

Benachrichtigungen
Alles löschen

Vertrauen?

 
Veröffentlicht von: @der_alte_fuchs

Der alte Fuchs verstellt sich nicht, grundsätzlich nicht und fängt auch nicht damit an!

Ich bezeichne es als 'authentisch', aber wenn 'authentisch' gleich 'überheblich' ist, dann ist der alte Fuchs überheblich.

 

Übrigens ist die Aussage "Der alte Fuchs verstellt sich nicht, grundsätzlich nicht und fängt auch nicht damit an!" grundsätzlich und hat herzlich wenig im Speziellen etwas mit BDSM oder Dominanz zu tun.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. September 2020 23:05
Veröffentlicht von: @bibbi

Vertrauen ist die Grundlage jeder Beziehung, einschließlich einer BDSM-Beziehung. Das Vertrauen in eine BDSM-Beziehung ist vielleicht am Anfang sehr fragil. Welche Rolle spielt das Vertrauen für euch, für ein einlassen auf den Partner im BDSM?

 

Die Frage ist für mich persönlich falsch gestellt.

Für mich kommt erst der Mensch, dann die Beziehung und dann BDSM. Somit sollte also ab dem Punkt Beziehung, Freundschaft, Verliebtheit, Liebe das Vertrauen entstanden sein. Damit erübrigt sich für mich, also nur für meine persönliche Sicht-, Handlungs- und Lebensweise, die Ausgangsfrage, da BDSM ohne Beziehung und Verliebtheit/Liebe nicht gewollt ist.

 

Nachtrag:

Ich sehe, dass ich es anders bereits hier geschrieben hatte:
"Für mich ist das Ganze eine normale Beziehung, nur halt mit BDSM-Facette. Es gelten also keine anderen Gesetzmässigkeiten, Regeln und Risiken. Gleiche Zutaten: Empathie, Chemie, Verantwortung, Loyalität, Herz und Hirn."

Alzheimer lässt grüssen *liebguck*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. September 2020 23:13
Anja gefällt das

@der_alte_fuchs

Deine Einstellung ist nicht verkehrt. Glaube jedoch nicht, das hier alle eine feste Beziehung als Grundlage für BDSM als Voraussetzung sehen, Stichwort: Spielbeziehung bzw. Affäre.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. September 2020 08:24
Anja und Tranquillia gefällt das
Veröffentlicht von: @der_alte_fuchs

Ich bezeichne es als 'authentisch', aber wenn 'authentisch' gleich 'überheblich' ist, dann ist der alte Fuchs überheblich.

 

....nicht die Bohne, allgemein (da ich der_alte_fuchs ja nicht kenne)
Authentizität wäre ja ohne Maske, unverfälscht...ergo wünschenswert

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. September 2020 21:10
Bibbi
Veröffentlicht von: @franki

Ohne Vertrauen geht gar nichts, aber das ist doch die Aufgabe und das Ziel des Doms die Sub so weit aufzubauen das ein Grenzenloses Vertrauen entsteht, das kann doch am Anfang einer Beziehung gar nicht sein.

Jede Beziehung hat einen Anfang! Also wann wäre denn der Zeitpunkt für eine 1. Session?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29. September 2020 10:48

Ab wann nennt man ein Geschehen Session?

Kann man in eine kleine Session fast unauffällig hinrutschen ...... oder definiert man: Jetzt kommt die böse Session .... 🤔

Klingt wie harte Arbeit für Dom. Scheiss Job.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 11:07

@der_alte_fuchs

 

Als Session bezeichnet man im SM ein abgeschlossenes "Spiel". Die Session ist zeitlich begrenzt und meist in sich abgeschlossen. Diese "Session" ist der zeitlich begrenzte Abschnitt, in dem alle "normalen" Regeln des Lebens außer Kraft gesetzt werden und ausschließlich die individuell vereinbarten Regeln des BDSM für die beteiligten Spielpartner gelten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 11:12

Das ist für den alten Fuchs zu korsettiert und reglementiert. Der Sadist und Reaktionsflexible hst es da einfacher m. E.

Session planen klingt wie 'Sub wünscht sich was-Event', Dom als Unterhaltungs- und Veranstaltungsmanager. Blöder Job.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 11:16
-M8- gefällt das

@der_alte_fuchs

Allgemeiner Sprachgebrauch im BDSM, soll die Verständigung erleichtern. Klar, kann sich jeder herausziehen, sollte sich aber nicht wundern, wenn ihm niemand mehr versteht im BDSM.

Wenn ich von einem Mercedes spreche, sollte jeden klar sein, das kein (VW) Käfer gemeint ist :-D  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 11:20
Hirsch und Asha gefällt das

Ok, dann ist für mich alles gut. Der mit der gleichen Wellenlänge und Seelennähe versteht den alten Fuchs und andere müssen ihn nicht verstehen.

Wenn es grundsätzlich passt finden sich immer die zwei, drei ... richtigen, dann sind Regeln auch nur noch Formalien und die Seelenverbundenheit ist das Manifest.

Diese Definitionen im BDSM .... nicht mein Ding.

Und in der Automobiltechnik versteht der Opelaner auch nicht den Sterndriver, wenn der von Hinterachsmittelstück spricht. Der Opelaner bezeichnet als Diff. Zwei Paralellwelten, was auch nicht schlimm ist, da beide i.d.R. nicht die Schrauberwelt des anderen betritt.

Ich denke Vertrauen bildet sich auch individuell, bei einem durch Worte, Taten, Gesten oder Seelennähe.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 11:30
Veröffentlicht von: @der_alte_fuchs

Ok, dann ist für mich alles gut. Der mit der gleichen Wellenlänge und Seelennähe versteht den alten Fuchs und andere müssen ihn nicht verstehen.

Ein Problem, in einem Zeitalter wo das Internet die Kommunikation und das Kennenlernen im BDSM maßgeblich bestimmt. Wie beschreibe ich meine Wellenlänge oder Seelenverwandtschaft, wenn nicht mit den passenden Worten? Ohne eine gemeinsame Sprache, die das Kennenlernen im BDSM überhaupt erst möglich macht?

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 11:44
Der_alte_Fuchs gefällt das

Ein guter Einwand im Zeichen der digitalen Welt.

Jedoch bei den Worten ist mir der gleiche Humor und Geisteshaltung das Wichtigste. Das geht auch im Internet.

Wenn BDSM der entscheidende oder einzig wichtige Massstab ist, bin ich eh raus.

Und real bin ich eh besser aufgehoben, denn dort zählt für mich der Augenkontakt und die Gesten wie auch Mimik, - das Flirten und locker den Ball hin und her werfen ....

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 23:30
Bibbi gefällt das
Asha
 Asha
Veröffentlicht von: @mr_darkfun

Allgemeiner Sprachgebrauch im BDSM, soll die Verständigung erleichtern. Klar, kann sich jeder herausziehen, sollte sich aber nicht wundern, wenn ihm niemand mehr versteht im BDSM.

Allgemeine Begriffe aus dem BDSM sollten meinem Gegenüber geläufig sein. Das hat für mich auch mit Vertrauen zu tun. Ich lasse mich beim Kennenlernen im Internet ungern auf jemanden ein, wo ich den Eindruck habe, das er fremd im BDSM ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30. September 2020 06:01
Bibbi gefällt das
FrankI
Veröffentlicht von: @bibbi

Jede Beziehung hat einen Anfang! Also wann wäre denn der Zeitpunkt für eine 1. Session?

Das kannst doch nur du für dich beantworten, mache es so wie viele, Ein paar Nachrichten schreiben , Whats App , Telefonieren ein Date zum Kaffee und wenn dann die so genannte Chemie stimmt, höre einfach auf dein Bauchgefühl.

Eventuelle Ängste oder Bedenken so wie deine Grenzen, solltest du doch beim Kaffee schon besprechen, du wirst von deinem Gegenüber bestimmt genügend Reaktionen bekommen die dir dann schon das richtige Bauchgefühl geben und du wirst es wissen.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2020 05:10
Bibbi

@franki

Es war eine Frage an die Forengemeinde, ich möchte ein Meinungsbild einfangen. Wann, wer mit welchen Kriterien oder Voraussetzungen bereit ist, sich auf das Gegenüber im BDSM einzulassen.

Nach einer Kaffee-Session sagt mir mein Bauchgefühl nur, ob ich mich nochmal mit einem Mann treffen möchte. Vertrauen braucht seine Zeit, das entsteht nicht bei einem Coffee-to-go. Ich würde niemals mit einem mir noch Unbekannten über mein BDSM sprechen, weder beim Telefonieren noch bei einem unverbindlichen Kaffee.

Kennenlernen im BDSM ist für mich weder Speed noch Casual-Dating und ein 1. Treffen keine Option auf eine schnelle Beischlafverabredung.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 2. Oktober 2020 10:20
Anja und Der_alte_Fuchs gefällt das
maria
Veröffentlicht von: @bibbi

Ich würde niemals mit einem mir noch Unbekannten über mein BDSM sprechen, weder beim Telefonieren noch bei einem unverbindlichen Kaffee.

Hier möchte ich mal mein Unverständnis zum Ausdruck bringen. Denn das ganze fängt bereits im Internet, um genau zu sein bei der Profilgestaltung, an. Die meisten Profile reduzieren sich, auf eine knappe Aussage was Sie im BDSM suchen und beschreiben selten, wer da eigentlich sucht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2020 10:48
Talenaa, FrankI, LadyFera und 2 weiteren Personen gefällt das
FunLun

@maria

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance, das betrifft auch die eigene Darstellung im Internet. Passt für mich in das Thema "Vertrauen", denn es ist der erste Mikrobaustein.

 

 

Veröffentlicht von: @bibbi

Wann, wer mit welchen Kriterien oder Voraussetzungen bereit ist, sich auf das Gegenüber im BDSM einzulassen.

Das wird von der eigenen Ausgangssituation bestimmt. Ich habe meine Sub vor einigen Jahren geheiratet und wir führen eine im BDSM offene Beziehung. Wie einige andere Teilnehmer von SMoRuN gehen wir gerne in BDSM-Clubs, einzeln oder als Paar. Wenn es vorkommt, das wir mit wechselnden Partner "spielen", erfolgt das nicht mit Unbekannten und dient auch nicht der Partnersuche. Die Kriterien sind hier Gegenseite Sympathie und eine gute Übereinstimmung in unseren Erlebniswelten. Das bedeutet nicht, das wir mit Hinz und Kunz spielen, denn es sind Personen die wir uns vorher eine Zeit lang genau angesehen haben.

Ein SM-Play ist durchaus ein erotisches Erlebnis, das beutetet jedoch nicht das es zu sexuellen Handlungen im Sinne von AV, GV oder OV kommt. Was für uns zählt, ist das "handwerkliches" können.

Da sind wir dann auch bei @Susanne, wenn Sie schreibt, dass Sie sich nur einen SM Club verabreden würde, weil Ihr Personen suspekt sind, die die Semiöffenlichkeit meiden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2020 11:57
Anja gefällt das

@maria

Die devoten Männer bei SMoRuN reduzieren sich auf ihren Wunsch eine Sklave zu sein und unterstreichen das mit einen Arsch oder Pimmelbild als Avatar und einen leeren nichtssagenden Profil :lol:  

Keine Chance never, weder bei mir, oder sonstwo im Internet *klugscheisser*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2020 13:20
She_Wolf und Der_alte_Fuchs gefällt das

@LadyFera

 

Denke ich an meine Zeit im JC sind allerlei Damen nicht viel anders, Bilder hypergeschminktes, charismaloses, austauschbares Gesicht, nackte Titten ... und wenn man sie nicht ganz toll findet ist man ein Idiot, ein Arsch oder Loser.

Der alte Fuchs ist lieber ein Arsch oder Loser, der sich besser mit Damen mit Charisma, Charakter, Charme und Tiefgang umgibt.

Selbstdarstellung und unnötige Reduzierung auf etwas, z.B. Aussehen, gibt es bei beiden Geschlechtern, bei Männern jedoch noch häufiger.

Hirn und Herz sind sexy für mich.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 2. Oktober 2020 13:42

@der_alte_fuchs

Der JC ist ein Erotik, Sex und Swinger Portal und die BDSMer dort eine Randgruppe. Es ist die gute Durchmischung, das vielfältige Publikum, was für viele den Reiz ausmacht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Oktober 2020 11:37

 

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

Skip Navigation


SMoRuN
icon-angle icon-bars icon-times
Nach oben