BDSM Forum - Community

Im Forum unserer BDSM Community findest du Anregungen, spannende Diskussionen, den virtuellen und realen Austausch mit anderen BDSMern. Als Besucher kannst du nur einige Themen lesen, es werden jedoch keine Bilder angezeigt. Für eine Teilnahme am BDSM Forum ist eine Registrierung notwendig.

Plan, Strategie ode...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Plan, Strategie oder Zufall?

Seite 1 / 3
 

Was mich seit einiger Zeit bewegt ist die Frage wie sich Verbindungen bzw. Beziehungen im BDSM ergeben? Einfach den Zufall eine Chance geben oder steckt bei euch doch ein Plan oder Strategie hinter euer Partnersuche im BDSM?

Also einfach das Prinzip einer Zeitungsanzeige oder doch ein ausgefeilter Plan bei der Suche in den verschieden Communitys?

Hoffe auf eine rege Beteiligung und vielleicht interessante Einsichten...

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25. Februar 2021 18:40
Marita, Der_alte_Fuchs, samdocas und 2 weiteren Personen gefällt das

Zufall, lasse mich gerne finden! Wenn mir jemand gefällt werde ich selbst aktiv. Einen Plan habe ich jedoch nicht *nein*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Februar 2021 20:01
Mr_DarkFun und samdocas gefällt das

Aktionismus schadet bei der Partnersuche nicht. Dem Single, der sich aktiv umschaut, bieten sich deutlich mehr Gelegenheiten, den richtigen Partner zu finden.BDSM ein schwieriges Terrain, denn Partner und Singlebörsen fallen aus. E sei denn jemand hat hier tatsächlich eine Strategie?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Februar 2021 20:22

Der alte Fuchs kann nur seine eigene bescheidene Erfahrung benennen:

In meiner Zeit im JC haben vernünftige und mit Bedacht und Bewusstsein geschriebene Suchkontaktanzeigen funktioniert. Es haben sich nicht massig viele gemeldet, dafür aber doch schon grundsätzlich passende Interessierte, die meinen Text verstanden haben und die, - für mich wichtig - aus meiner/unserer Region kamen. Nun hat der Joyclub natürlich weit mehr Teilnehmer, so dass man auch in der näheren Region Menschen finden kann.

Über diesen Weg sind für mich und mein Sternenjuwel auch feste reale Kontakte und eine Beziehung zustande gekommen.

Aber man benötigt ein wenig Geduld und wird schnell von anderen Teilnehmer angefeindet, wenn man von Zeit zu Zeit eine aktualisierte Anzeige hinterlegt um sich in sichtbare Erinnerung zu bringen.

Stammtische haben sich für uns eher als ungeeignet erwiesen. In einer ansprechend formulierten Annonce kann man deutlicher hervorbringen wer man ist, wen man sucht und wofür. Dabei aber den anderen nicht erdrücken, denn der andere möchte sich und seine Wünsche auch gleichwertig einbringen können.

Gegen Suchanzeigen spricht für mich heute, dass immer weniger Menschen längere, aussagekräftige Texte lesen und viele auch klare Inhalte nicht mehr verstehen.

Sucht man Menschen mit geistigem Niveau habe ich die Hoffnung, dass Kontakttexte und Profiltexte vielleicht doch noch verstanden werden.

Am Rande: Meine Meinung: Krampfhaft suchen bringt nichts, aber sich treiben lassen wird auch nicht zum Erfolg führen.

Grübel, - im Moment lass ich mich eher entspannt treiben ....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. Februar 2021 22:22
Mr_DarkFun, Marita, LadyFera und 1 weiteren Personen gefällt das

Ernsthaft aber nicht krampfhaft würde es umschreiben. Es war dann aber Zufall, das ich bei SMoRuN was für mich gefunden habe. Planlos war mein Vorgehen nicht. *kaffee*

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Februar 2021 07:30
Mr_DarkFun, Marita und LadyFera gefällt das
Marita

*schmunzel*

Hey, da kann ich direkt über zwei "Zeitalter" was sagen *g*  

Vor 25 Jahren, (prä-Internet-Zeitalter), habe ich gezielt über eine Kontaktanzeige in den Schlagzeilen gesucht, und auch gefunden. (Gut, die Schlagzeilen waren DAS deutschsprachige BDSM-Magazin, quasi mit Monopolstellung.)

Dann, vor 20 Jahren, Internet noch mit AOL 5.0, (wer erinnert sich?), kam das chatten groß in Mode. Es gab bei AOL damals Chaträume, darunter den "Chateau Roissy"-Chatraum, wo sich SM-interessierte halt regelmäßig zum chatten trafen. Darüber haben sich viele Paare gefunden. Auch ich habe darüber meine Partnerin kennengelernt, und die Beziehung hat lange gehalten.

Meine Jetzige hab ich durch einen Riesen-Zufall und völlig ohne Suchabsicht kennengelernt, wobei "kennengelernt" der falsche Ausdruck ist, denn kennen tu ich Sie schon 10 Jahre. Das Sie eine dominate Persönlichkeit ist wusste ich, jedoch nicht das Sie a): was für mich empfindet, und b.) Sie auch in jeder anderen Hinsicht dominat ist. Geklingelt hats bei mir erst, als ich bei ihr zuhause war^^

Das Leben schreibt Geschichten, die kannst Du Dir nicht ausdenken. *haumichwech* *ja*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Februar 2021 14:30
Mr_DarkFun gefällt das

Dem Zufall auf die Sprünge helfen, oder es ihm zumindest nicht zu schwer machen..Das ist, zumindest im Moment, mein bescheidener Versuch.

samdocas meint:BDSM ein schwieriges Terrain, denn Partner und Singlebörsen fallen aus

Nun, sehe ich nicht zwingend so. Ein Bild mit Halsband, Ring der O, Schmuck mit Triskele usw. filtern schon viel heraus. 

In Corona Zeiten muss man versuchen, sichtbar zu bleiben, denke ich. 

G.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. Februar 2021 18:11
Mr_DarkFun und Der_alte_Fuchs gefällt das
Veröffentlicht von: @mr_darkfun

Plan bei der Suche in den verschieden Communitys?

Die verschiedenen BDSM Communitys haben sicherlich eine große Schnittmenge bei den Benutzern, jedoch hat nicht jeder überall einen Account und nutzt diesen regelmäßig. Dementsprechend hat man einen Berg von Karteileichen und wundert sich vielleicht, das man auf Anschreiben selten eine Antwort bekommt. Die Benutzerzahlen relativeren sich damit schnell. Das birgt auch einiges an Frust-potenzial in sich. 

Gerade bei den kommerziellen Angeboten sind die Angaben zu den aktiven Benutzern potemkinsche Dörfer, einfach ein Teil einer Marketingstrategie. Sollte man nüchtern und realistisch betrachten und sich nicht von den Werbeversprechen einlullen lassen?

Platzhirsch für BDSM sollte zurzeit der JOYclub sein. Mit 99,- € (für einen Mann - 6 Monate Premium) ein noch angemessenes Angebot. Möchtest Du mit dem kostenlosen Basis-Account auf Partnersuche gehen, wäre ein Konzept oder Plan durchaus angebracht.

Je nach Altersgruppe und Region hast Du auch als Mann einen Frischfleisch-Bonus, so trudeln einige Profilbesucher in den ersten Wochen, auch ohne eigenes Zutun, ein. Da es für den 1. Eindruck bekanntlich keine zweite Chance gibt, ist es angebracht gleich ein vollständiges Profil einzustellen. Sollte man sich schon vorher zurechtlegen, kann man im Sinne Deiner Fragestellung planen.

Wenn Du als Mann den JOY mit dem kostenlosen Basis-Account nutzen möchtest, solltest Du Dir schon überlegen wie eine Kontaktaufnahme funktionieren soll, denn Du kannst weder ein Profil anschreiben noch sehen, wer Dein Profil besucht hat. Auch hier könntest Du mit einem ansprechenden Profil punkten, vorausgesetzt der andere hat einen Premium-Account und schreibt Dich an.

Egal ob nun Basis- oder Premium-Account, niemand hat auf Dich gewartet. Es ist deshalb nach meinen dafürhalten schon angebracht einige Überlegungen anzustellen, wie man sich als eloquenter Partner (wofür auch immer) in Postion bringt - es sei denn Dein einziger Plan ist es - auf Kollege Zufall zu setzen.

Ein Pluspunkt für dem JOY gegenüber BDSM28 z.B., sind die (BDSM) Gruppen und Foren, denn diese kann man auch kostenlos nutzen, sei nur um mit (interessanten) Beiträgen auf sich aufmerksam zu machen. Aber auch hier würde ich nicht planlos vorgehen, zumal die Teilnahme an der virtuellen Community  zeitaufwendig sein kann und man sich mit seinen Wortmeldungen durchaus zwischen die Stühle setzen kann.

Als kostenlose Community wäre noch Gentledom© mit seinen (getrennten) Forum eine Alternative. Im Forum ist jedoch das Flirten bzw. die Beziehungsanbahnung unerwünscht. Interessant finde ich hier, dass einige regionale Stammtische angeboten werden, die man sich durchaus mal ansehen könnte. 

Natürlich gibt es noch das Urgestein - die Sklavenzentrale. Obwohl ich dort seit Jahren ein Account besitze, hat sie für meine Partnersuche nie eine Rolle gespielt.

Auch wenn ich kein großer Fan vom JOYclub bin, hat diese Community für mich zurzeit das größte Potenzial für Kontakte mit BDSM Bezug. Planen, im eigentlichen Sinn, kannst Du nur Deine eigene Strategie bei der Partnersuche...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Februar 2021 11:36
Der_alte_Fuchs und Mr_DarkFun gefällt das

@tranquillia

Ich habe einen JOY-Premium Account. Zurzeit nur ein „nice to have“, denn still ruht der See. Ich war einfach neugierig, welche Wege man so noch beschreiten könnte. Mein Favorit secret.de wurde ohne Alternative geschlossen *traurig*

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Februar 2021 15:05

@mr_darkfun

In meiner und deiner Altersgruppe sind die Teilnehmer (BDSM) aus Berlin/Brandenburg im JOY recht überschaubar. Mein Tipp für deine Situation - abmelden!

Viele lassen ihr Profil online, habe ich nie gemacht. Ich habe immer nach einigen Monaten Pause ein völlig neues Profil eingestellt und mit meinem Profil (Fotos, Texte) experimentiert. Wobei das mit den Fotos völlig überbewertet wird.

Ich konzentriere mich auf die Profile die ebenfalls nicht älter als 6 Monate sind. Sicherlich überschaubar aber effizient. Es hört sich vielleicht sehr rational an, ich gehe die Profile dann der Reihe nach durch. Sind mehr als 3 dabei, die mein Interesse geweckt haben, buche ich einen Monat Premium und schreibe die Profile direkt an. Ich habe dann 4 Wochen Zeit. Primäres Ziel ist der Austausch der Handy-Nummer, alles andere ist im Ergebnis offen - bedeutet ich habe keine direkte Erwartungshaltung und erspare mir die eine oder andere Enttäuschung.

Man sollte sich einfach mal deutlich machen, wenn niemand da ist, braucht man niemanden zu suchen!

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Februar 2021 16:55
Der_alte_Fuchs und Marita gefällt das
Veröffentlicht von: @mr_darkfun

Mein Favorit secret.de wurde ohne Alternative geschlossen

Wie bereits schonmal  geschrieben, secret.de war über Jahre auch mein persönlicher Favorit. Bereits im letzten Jahr war dann irgendwie die Luft raus. Die Betreiber sahen das wohl genauso....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Februar 2021 17:26

@tranquillia

Ok, ich muss zugeben, so habe ich das noch nicht betrachtet. Irgendwie hofft man, jeden Tag könnte es was Neues geben. Also Abo abschließen und regelmäßig online sein, werde ich mal überdenken.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. Februar 2021 20:01
@tranquillia

volle Zustimmung zu Deinem vorgenannten Beitrag https://smorun.de/bdsm-forum/postid/5554/.

"..., zumal die Teilnahme an der virtuellen Community  zeitaufwendig sein kann und man sich mit seinen Wortmeldungen durchaus zwischen die Stühle setzen kann....."

Jau, ich hab keine Lücke zwischen den Stühlen ausgelassen :lol: . Aber ich sage stets was ich denke oder empfinde. Damit macht man sich nie in der breiten Masse beliebt, bleibt aber sich selbst treu und authentisch. Man kann aber dann auch die richtige finden, wenn auch nicht sofort.

Man kann natürlich sich auch berechnend verhalten um gezielt zum Erfolg zukommen. Mir ist das aber zu anstregend und früher oder später wäre der alte Fuchs einfach eh wieder der alte Fuchs ..... *ja*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Februar 2021 21:10

@der_alte_fuchs

Menschen, die sich der radikalen Ehrlichkeit verschreiben, entfernen den Filter zwischen Gehirn und Mund, muss nicht immer eine gute Idee sein. Alles, was man sagt, sollte wahr sein, aber nicht alles was wahr ist, sollte man sagen. Wichtig ist es, abzuwägen, ob deine Ehrlichkeit überhaupt einen Sinn hat.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 28. Februar 2021 10:22
Talenaa und Marita gefällt das
Veröffentlicht von: @der_alte_fuchs

Jau, ich hab keine Lücke zwischen den Stühlen ausgelassen

Ich auch nicht! Das war einer der Gründe dieses Forum ins Netz zu stellen. Ich teile (oft) deine Meinung nicht aber ich akzeptiere diese, ohne dich als Person zu bewerten.

Der geneigte Leser kann sich jedoch anhand von Forenbeiträgen ein (virtuelles) Bild machen. Was bei mir den einen oder anderen persönlichen Kontakt und eine darauf folgende Beziehung gebracht hat. Das praktische, man hat genug Themen bei einer Kaffee-Session bzw. für die ersten Telefongespräche.

Das hat in den letzten Jahren bei mir funktioniert, möchte es jetzt nicht eine Strategie nennen *g*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Februar 2021 19:19
Mr_DarkFun und Marita gefällt das
Veröffentlicht von: @tranquillia

Das hat in den letzten Jahren bei mir funktioniert, möchte es jetzt nicht eine Strategie nennen

Bei dir hört sich das immer so leicht und selbstverständlich an? In der BDSM Gruppe im JC gab einer (aktuell) zum Besten, das er 1260 Profile sorgfältig und individuell angeschrieben hat  - ohne weiter Resonanz, geschweige denn ein Kennenlernen. Da wir aber alle nur mit Wasser kochen, stellt sich mir die Frage, ob es nicht doch am Vorgehen bzw. Strategie liegt?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 28. Februar 2021 23:54

@mr_darkfun

 

Mich hat er nicht angeschrieben, da hätte es zumindest eine Absage gegeben ;)

1260 Profile persönlich und individuell anschreiben ist schon echt eine Leistung! Ich finde es immer schade, wenn man darauf dann nicht zumindest ein "nein danke" antworten kann. Welcher Radius hat er denn gewählt? Bei mir sind es zum Beispiel maximal 100km, wenn man davor viel schreibt/telefoniert/sich super versteht bzw die Wellenlänge und das gewisse Extra schon etwas spürbar ist, dann auch mal 200km. Dieses viel schreiben/telefonieren bezieht sich dann aber auf normale Kommunikation, kein spielen oder versuchen irgendwelche Befehle durchzusetzen.

 

In der SZ wurde ich in den letzten Tagen auch von 2 Herren aus NRW angeschrieben, die gerne eine Spielbeziehung hätten, da beide aber nicht mehr wollen habe ich dankend abgelehnt.

Spielbeziehung/F+ habe ich schon eine, diese sogar innerhalb von 5 Minuten mit dem Auto erreichbar. Dafür braucht dann keiner um die 500-600km fahren.

Der eine wollte mich fast ausschließlich per WhatsApp und Co "ausbilden" er wäre am WE sehr flexibel und mobil. Mhh, warum will er das ganze dann fast ausschließlich online machen? Kommt er wirklich her wenn es mir mal den Boden unter den Füßen weg zieht? Fragen über Fragen die er mir nicht beantwortet hat. Reden kann man viel, nur ob es dann auch in die Tat umgesetzt wird... Ach so, auch ein Foto von ihm hab ich nicht bekommen. Er sieht meine Profilbilder, selber hat er keins drin und geschickt hat er mir auch keins, nicht mal als wir schon Handynummer getauscht hatten.

 

Ich glaub ich hab ein Händchen für "Spezialfälle" *haumichwech*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. März 2021 07:49
Mr_DarkFun, SadoSteel und Tranquillia gefällt das
Veröffentlicht von: @mr_darkfun

Bei dir hört sich das immer so leicht und selbstverständlich an?

Das bleibt nicht aus, wenn man sein Erleben der letzten Jahre in drei Textzeilen zusammenfasst. Es ist dann die eigene Einstellung, zum Thema Partnersuche, das man sich nicht in Selbstzweifel verliert - wenn man eine Zeitlang Single ist.

Niemand interessiert sich dafür, wie viele Körbe ich auf dem Jahrmarkt der Eitelkeiten bekommen habe. Wer bei der BDSM Partnersuche im Internet verzweifelt und bedürftig wirkt, wird einfach zu schnell weggeklickt. Wobei ich den Eindruck habe, dass doch so einige bereits bei der Kontaktaufnahme scheitern. Schuld sind dann immer die anderen, anstelle sich mal zu überlegen wie man seine eingetretenen Pfade im Online-Dating verlässt. Ich bin einfach zu wenig maso, das ich mich auf die Dauer selbst fruste. Es gibt eine moderne Abwandlung einer alten Weisheit der Dakota-Indianer:

Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel - es könnte ein langer Ritt werden!

Das umschreibt für mich passend, das Online-Dating im BDSM ganz allgemein.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. März 2021 08:19
Der_alte_Fuchs, Mr_DarkFun, Marita und 2 weiteren Personen gefällt das

Ich denke, auf dem "Jahrmarkt der Eitelkeiten" ist es überall gleich. Man findet das passende oder aber auch nicht.

Es gibt in meinem Bekanntenkreis auch nicht BDSMer, die seit Jahren auf der Suche sind, genauso wie BDSMer.
Ich selbst bin immer unvoreingenommen auf die Suche gegangen. Wobei es Suche auch nicht trifft. Gesucht, nach der Bedeutung des Wortes, habe ich nie. Ich war einfach offen dafür, neue Menschen kennenzulernen. Und dabei kam dann irgendwann der Punkt, ob sich beide mehr vorstellen können. 

Wenn ich lese, dass jemand angeblich 1.260 Profile individuell angeschrieben hat... dann mache ich mir eher Gedanken, ob man nicht dann doch etwas "verzweifelt" ist. Und dann frage ich mich als nächstes, ob man das dann nicht auch ausstrahlt. So etwas kann man auch spüren.
Spätestens nach dem 10. Anschreiben ohne Reaktion würde ich anfangen zu hinterfragen was ich falsch mache, dass ich nicht mal eine Absage bekomme. Also erstmal prüfen, ob diejenigen überhaupt noch online gehen. Und dann würde ich meine Texte mal von anderen gegenlesen lassen. Denn irgendwas scheint dann ja in der Art meiner individuellen Anschreiben nicht zu stimmen.

Aber zurück zum Thema: Geplant hatte ich nie etwas, vielleicht ist das ja auch ein Schlüssel zum "Erfolg". 
Strategie... mhm... höchstens dann, wenn man es als Strategie bezeichnet, dass man offen auf Menschen zu geht.
Ansonsten hat Kommissar Zufall immer seine Hände im Spiel gehabt. Bin in der Hinsicht vielleicht auch ein Glückskind. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. März 2021 08:47
Rainha, Mr_DarkFun, Marita und 2 weiteren Personen gefällt das
Veröffentlicht von: @mr_darkfun

In der BDSM Gruppe im JC gab einer (aktuell) zum Besten, das er 1260 Profile sorgfältig und individuell angeschrieben hat 

Auch in Deutschlands größten Portal für Erotik reduziert sich die Anzahl der BDSM-Profile, sobald Du diese nach Alter und Region filterst. Filterst Du weiter nach Deinem persönlichen Geschmack, bleiben vielleicht noch eine Handvoll Profile übrig. 1260 Profile, für Berlin/Brandenburg hört sich für mich sehr beliebig an.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 1. März 2021 10:33
Wabisukisha und Mr_DarkFun gefällt das
Seite 1 / 3

 

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

Skip Navigation


SMoRuN
icon-angle icon-bars icon-times
Nach oben