BDSM Forum

Im Forum unserer BDSM Community findest du Anregungen, spannende Diskussionen, den virtuellen und realen Austausch mit anderen BDSMlern. Als Besucher kannst du nur einige Themen lesen, es werden jedoch keine Bilder angezeigt. Für eine Teilnahme am BDSM Forum ist eine Registrierung notwendig.

Online-Dating vs Pa...
 
Benachrichtigungen
Clear all

Online-Dating vs Partnersuche - Angst sich binden zu wollen vs. die Suche nach dem Seelenverwandten  

 

Zufällig bin ich auf folgenden Beitrag bei Arte TV gestossen:

 

https://www.arte.tv/de/videos/071494-008-A/slow-life-8-10/

 

Welche Auswirkungen und Veränderungen ergeben sich daraus für das Online-Dating ....

Ich fand den Beitrag, auch, wenn er nichts sensationell Neues mir offenbarte, doch sehr nachdenkenswert! Dies ist natürlich nur meine rein persönliche und subjektive Empfindung und Meinung.

Zitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 03:13
Tranquillia gefällt das

In Ballungsgebieten wie Berlin gestaltet sich die Partnersuche im BDSM, in meiner Zielgruppe 45+, doch sehr übersichtlich. Das lebt mehr von den Neuzugängen, ein Konsum von Dates erstmal ausgeschlossen. Selbst beim Marktführer JC reduzieren sich 3.7 Millionen Teilnehmer, schnell auf eine sehr überschaubare Liste der Möglichkeiten. Folgt man den Beiträgen einiger Teilnehmer, sind 2-3 Jahre in der Warte- und Suchschleife keine Seltenheit.

Die BDSM Gemeine ist schon sehr klein, das mit dem Dating-Konsum von 14 Millionen Bundesbürgern zu vergleichen haut nicht hin, obwohl das Prinzip identisch ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 12:05

Für mich persönlich ist BDSM nur eine Facette von einigen in einer Beziehung. Gibt einige viel viel wichtigere Facetten für mich. Daher betrachte ich es entspannter.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 13:32

Dann wäre es vielversprechender auf einem Single bzw. Erotik Portal zu suchen, um so spezieller die Vorlieben um so kleiner die Auswahl. Und warum die eigenen Möglichkeiten beschneiden? Bei der Frage Triebe oder Liebe/Beziehung, was kommt zuerst oder steht im Vordergrund, gibt es kein richtig oder falsch.

Das von ARTE aufgegriffene Phänomen betrifft vornehmlich die „Generation Internet“, zumal das Dating hier schon Selbstzweck, bzw. eine Verhaltenssucht sein kann und  Begegnungen einfach konsumiert werden.

Zum Konsumieren braucht es aber die Maße an Teilnehmern, die eben im BDSM selten/nicht vorhanden ist ;-)  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 13:53
Der_alte_Fuchs gefällt das

Bin diesen Dating Phänomen nocht nicht begegnet. Sicherlich bekomme unzählige Anschreiben, jedoch selten was mich motiviert die Virtualität zu verlassen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 21:41

Ich habe mir 6 Monate LoveScout24 "gegönnt", wenn man sich nicht allzu dumm anstellt (nettes Profil+Bilder), kann man jedes Wochenende 2 bis 3 Date "abfertigen". Der Anspruch ist nicht allzu hoch, bei einer Verabredung zum Kaffee. Wüsste deshalb auch nicht, wo hier das Problem wäre oder ist  und was das mit einer Bindungsangst zu tun haben könnte *nixweiss*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 22:06

Die Bindungsangst rührt ja daher, dass man jedes WE vielleicht noch was besseres finden könnte ..... Konsum und Überangebot ....

Wie gesagt Obiges nicht mein persönliches Handeln, aber meine Wahrnehmung des Aussen.

Vermutlich meine verquerte Sichtweise.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 22:41

Als Bindungsangst wird eine unüberwindliche Angst vor Gefühlen, Nähe, Intimität, Selbstverpflichtung und Commitment bezeichnet, die solchen Personen zugeschrieben wird, die mit einer anderen Person zwar eine Sex- oder Liebesbeziehung unterhalten, den Wunsch des Partners nach einer vollen Partnerschaft aber zurückweisen.

Eigene Kreterien für die Partnersuche zu haben, hat nichts, aber auch garnichts mit Bindungsangst zu tun, denn die gibt es, wenn überhaupt, nach dem Kennenlernen *klugscheisser*  

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Oktober 2020 23:08
Mr_DarkFun gefällt das

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob was Besseres sich nicht findet“ – dieses dem folgenden Schiller-Zitat entlehnte Sprichwort, hat für mich wenig mit einer Bindungsangst zu tun.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet, Ob sich das Herz zum Herzen findet. Der Wahn ist kurz, die Reu‘ ist lang (Schiller)

Dass ich mich als Single mit mehreren interessanten Kontakten treffe ist doch nichts Ungewöhnliches. Meine Entscheidung fällt auch nicht nach dem 1. Kaffee. Es kann sein, das ich mehrmals treffe bevor ich mich entscheide. Glaube das nennt man kennenlernen. Das kann auch gleichzeitig mit verschiedenen Kontakten passieren, nenne ich flirten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Oktober 2020 13:46
Mr_DarkFun gefällt das

Im Grunde hat das Internet die Partnersuche nicht verändert. Wirkliche Innovationen fehlen, da in diesem Bereich Millionen Umsätze gemacht werden und die Firmen nur das finanzielle Interesse haben, die Kunden so lange wie möglich, in einem Abo-Vertrag zu halten. 

Was sich jedoch verändert hat, ist das eigene Konsumverhalten, die sogenannte Katalog-Mentalität, bei der Partnersuche. Das Ganze basiert auf einem scheinbaren Überangebot an potenziellen Partnern, die alle nur einen Mausklick entfernt sind.

Angaben wie z.B. "3.7 Millionen glückliche Teilnehmer", nähren diesen Mythos, was wir auch allzu gerne bereit sind zu Glauben. Befeuert wird das noch von den geteilten Erfolgsgeschichten, die allen anderen den Mut machen, bloß nicht aufzugeben.

Man sollte aber auch nicht vergessen, das der Anspruch und die Motivation bei der Partnersuche ziemlich bunt gemischt sind und die klassische Beziehung doch für so einige ein Auslaufmodell ist.

Seelenverwandt auch so ein Nimbus?

Wer einen Seelenverwandten sucht, hat es doch relativ einfach, kann er doch seine Zielgruppe sehr genau eingrenzen. Die Wesensähnlichkeit ist hier der Ansatz für die Partnersuche. Wann sind zwei Menschen seelenverwandt, woran kann man Seelenverwandtschaft erkennen, ist letztendlich hier die Herausforderung.

Seelenverwandte teilen ein ähnliches Wesen, einen ähnlichen Charakter. So wie sich nahe Verwandte häufig körperlich ähneln, ähneln sich Seelenverwandte geistig-seelisch. Theoretisch, werden sie auch die gleiche Form der Partnersuche bevorzugen?

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Oktober 2020 10:44
Der_alte_Fuchs gefällt das

Die suche nach Seelenverwanten wäre eventuell nach Horoskop-Daten möglich...

Die Chinesen empfehlen zum Bsp. Partner die 4Jahre älter (+12J/+24J), oder jünger (-12J/-24J)sind. Partner mit selbem Jahrgang, oder +/- 6Jahren älter, jünger, sollen weniger günstiger sein.

Bei der feineren Suche wirds komplizierter weil da der Geburts-Monat, Aszendent und die anderen Planeten mitspielen.

In der Regel harmoniert das um 6 Monate versetzte Zeichen eigentlich recht gut. Also z.B Wassermann mit Löwe, Widder mit Waage, Skorpion mit Stier etc..

Deshalb ist eventuell die Bindungsangst so gross, weil man noch nicht beim Seelenverwanten angekommen ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Oktober 2020 14:59

"Die suche nach Seelenverwanten wäre eventuell nach Horoskop-Daten möglich...

Die Chinesen empfehlen zum Bsp. Partner die 4Jahre älter (+12J/+24J), oder jünger (-12J/-24J)sind. Partner mit selbem Jahrgang, oder +/- 6Jahren älter, jünger, sollen weniger günstiger sein.

Bei der feineren Suche wirds komplizierter weil da der Geburts-Monat, Aszendent und die anderen Planeten mitspielen."

 

Das halte ich persönlich für mich für Quark.

Für mich ist mur jemand nahe der ein ähnlichrs Weltbild, eine ähnliche pol. und phylosophische Geisteshaltung hat, ähnliche Bildung, ähnliche Ansichten zu den grundlegenden Themen, man über die gleichen Dinge lachen kann, derjenige sich, wie ich, nicht immer ernst nimmt, der ein bestimmtes Charisma hat, Werte wie Zuverlässigkeit, Loyalität und Treue gegeben sind, nicht religiös Gläubiger was auch immer ist, idealerweise nicht deutsche Wurzeln hat, sondern südeuropäische, westeuropäische oder arabische, und ich die Seele in den Augen erblicken kann. Und wenn das alles passt reiht sich die Facette BDSM ein, denn gemeinsam Pferde stehlen können ist für mich wichtiger.

Aber Horoskope .... nö.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Oktober 2020 15:52

@der_alte_fuchs

Also ich hab stimmige Erfahrungen mit der Astrologie gemacht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Oktober 2020 18:18
 Asha

@hirsch

Könnte aber auch eine selbsterfüllende Prophezeiung sein? Sollte man nicht Ausschließen *nixweiss*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Oktober 2020 23:35
Tranquillia gefällt das

@der_alte_fuchs

Meinst Du nicht, Du hast deine eigene Messlatte für die Partnersuche etwas hoch gehängt? 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Oktober 2020 17:46

@tranquillia

Ja, da gebe ich Dir vollumfänglich Recht.

Aber faule Kompromisse, - nein, haben beide Seiten nichts davon.

Wenns passt, kann das Gegenüber 100% von mir erwarten. Dazu gehört absolute Loyalität und Verlässlichkeit u.v.m, aber halbherzig dabei zu sein, finde ich für mich nicht fair dem anderen gegenüber. Das muss schon eine Geistes- und Herzensangelegenheit sein.

Wenn es passt, dann perfekt. Wenn nicht, dann auch gut. Ich hab ja ein @Sternenjuwel schon ganz fest im Herzen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Oktober 2020 18:15

@asha

Und wenn es selbsterfüllende Prophezeiung ist. Hauptsache es funktioniert.

Also ich glaub nicht an Zufälle. Das ganze Sonnensystem ist für mich wie eine grosse Uhr.

Für irgendwas wurden die Planeten schliesslich gemacht. 8-)  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Oktober 2020 18:43

Das im Beitrag genannte Phänomen ist keine Bindungsangst, es nennt sich "fear of missing out". Es nimmt den betroffenen die Chance sich auf einen Menschen einzulassen, führt oft zu Abbruch wenn Beziehungsarbeit von Nöten wäre. Erscheint mir als die Erweiterung der wegwerfmentalität, eventuell auch nur der Verfall des Wertes zwischenmenschlicher Beziehungen (welche meiner Meinung nach schon vor einer Freundschaft oder Partnerschaft beginnen).

Echte Beziehungsangst kann auch noch nach Jahren der Beziehung auftreten, eben an jedem Punkt an dem die Bindung zunimmt.

Gepaart mit der gefühlt herrschenden Notwendigkeit zur Selbstdarstellung kann es in dieser schnelllebigen Welt sehr schwer werden einen Menschen wirklich kennenzulernen. Ich empfinde es als sehr ermüdend mich durch glänzende Fassaden zum Menschen durchzuarbeiten zu müssen.

Auf der anderen Seite stehen Menschen die durch häufige spontane Ablehnung das Vertrauen in eine Beziehung verloren haben, und folglich noch vorsichtiger auf andere zugehen. Oder einfach aufhören aktiv zu suchen, sehr schade für alle Beteiligten.

Einen Seelenpartner online zu finden ist zufällig möglich, wie in der normalen Welt auch. Mit Wörtern wie "Freigeist" oder "Aszendent" sortiert sich das grundlegende Angebot erstaunlich effektiv, je nach Anspruch muss aber noch etwas mehr verfeinert werden ;)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2020 06:00
SMoRuN, Der_alte_Fuchs und Vanessa gefällt das
Veröffentlicht von: @janka

Mit Wörtern wie "Freigeist" oder "Aszendent" sortiert sich das grundlegende Angebot erstaunlich effektiv, je nach Anspruch muss aber noch etwas mehr verfeinert werden ;)

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2020 10:22

So früh am Morgen schon so fit. Respekt.

Das sehe ich eigentlich auch so.

Nur Deinen letzten Satz verstehe ich leider nicht, wie Du das meinst.

Dabei wären wir als chin. Drache und Maus, nach deren Philosophie, eigentlich wie für einander geschafen *anmach*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2020 10:33

Hier ein Quer-Link zu einer passenden Diskussion im Forum:

 

https://smorun.de/bdsm-forum/off-plauder/wie-online-dating-ungluecklich-macht

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Und hier noch was Aktuelles vom RBB aus 2020:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16. Oktober 2020 12:39

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

Skip Navigation

 



SMoRuN