BDSM Forum - Community

Im Forum unserer BDSM Community findest du Anregungen, spannende Diskussionen, den virtuellen und realen Austausch mit anderen BDSMern. Als Besucher kannst du nur einige Themen lesen, es werden jedoch keine Bilder angezeigt. Für eine Teilnahme am BDSM Forum ist eine Registrierung notwendig.

Erstes Date - Woran...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Erstes Date - Woran erkenne ich, ob er es ernst meint?

Seite 1 / 4
 
Nel
 Nel

Bei Vanillas ist es ja so, dass wenn man als Frau zu schnell mit einem Mann über Sex spricht, hat man verloren. Erst recht, wenn man mit ihm beim ersten Date intim wird. Weil der Mann merkt, die Frau ist leicht zu haben und er verliert das ernsthafte Interesse eine Beziehung eingehen zu wollen.

Aber wie ist das bei BDSM-Kontakten? Wenn man in der Szene einen Partner sucht, liegt der Sex doch auf der Hand. Man will natürlich erstmal abklären, stimmen die Vorlieben überhaupt überein, rentiert sich ein Kennenlernen überhaupt etc. Also muss man doch schnell über Sex bzw. BDSM sprechen, oder?

Tut das der Ernsthaftigkeit dann keinen Abbruch?
Woran erkenne ich, ob ER es ernst meint, wenn BDSM die Grundlage vom Kennenlernen ist?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Wie stehen die Männer zu dem Thema?

 

Vielen Dank für eure Antworten  *danke*  

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. November 2020 19:20
Lilliesschen gefällt das

Boah, Nel! Wenn wir erkennen könnten, wer was will....wir könnten uns soviel Enttäuschungen und Herzschmerz sparen! Vanilla oder BDSMler. 

Bei mir isses eher umgekehrt. Ich will erst den Menschen etwas näher kennenlernen und dann entscheiden, ob ich mit ihr über Sex reden oder gar haben möchte. Aber klar bei uns ist aufgrund der extrem verschiedenen Spielarten das Abklären diesbezüglich schneller das Thema....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. November 2020 19:49
Marita, Lilliesschen und Nel gefällt das
Marita

Hallo Nel,

wie Guardian schon schreibt...wenn man jemandem auf 100 Meter ansehen könnte, was für Neigungen Er/Sie hat, wäre die Partnersuche um so Vieles einfacher, wenn auch vielleicht langweiliger :-)

Und ja, aufgrund des Faccettenreichtums des SM ist man natürlich eher bereit über DAS Thema zu sprechen. (Ich meine, was gibt es bei Vanilla-Sex schon groß für Variationen? *g*).

Für mich persönlich steht ein "normales" Kennenlernen, -selbst auf einer Party-, an oberster Stelle: Wie ist der-/diejenige drauf, wie tritt er/sie auf, was sind seine/ihre anderen Interessen, (so blöd es sich anhört): welchen Musikgeschmack hat er/sie, was mag er/sie an Unterhaltung usw.

Für mich persönlich steht zunächst der Mensch im Vordergrund. Und wenn da die Chemie stimmt, kann man weitersehen.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. November 2020 13:31
Der_alte_Fuchs, Nel und Hirsch gefällt das
Asha
 Asha
Veröffentlicht von: @nel

Woran erkenne ich, ob ER es ernst meint, wenn BDSM die Grundlage vom Kennenlernen ist?

Ich treffe mich mehrmals, bevor ich auf die Idee komme, meine Kleidung abzulegen :lol: Die Regel ist einfach: kein Sex vor dem dritten Date.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2020 02:46
Veröffentlicht von: @asha

Die Regel ist einfach: kein Sex vor dem dritten Date.

Das ist eine Frage, die schwer zu beantworten ist. Ich persönlich lasse es lieber langsam reifen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Aber das muss jeder für sich entscheiden, ob er das Risiko eingeht nur ein ONS zu sein. Denn oft ist es so, wenn das Ziel erreicht ist, gibt es kein Wiedersehen mehr. Aber, kann auch anders sein. Es ist also deine persönliche Entscheidung. Tue das, was du willst und für dich richtig ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2020 04:03
Marita gefällt das
Veröffentlicht von: @asha

Ich treffe mich mehrmals, bevor ich auf die Idee komme, meine Kleidung abzulegen :lol: Die Regel ist einfach: kein Sex vor dem dritten Date.

Totsl romantisch für die Sprache mit dem Augenkontakt. Wenn die Anziehung im Fluss ist ..... kommt der Flirtus Interruptus.

Bisher wusste ich in der Regel immer beim ersten Date ob die Chemie und Anziehung stimmt oder nicht.  Beim dritten Date wäre ich verstört bzw. beim zweiten Date wüsste ich, dass beim dritten kein Ball mehr locker hin und her gespielt wird und dies hat wenig mit meinen ernsthaften Absichten zu tun.

Ich mein es stets ernst, - sonst treffe ich mich erst gar nicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2020 07:15
FrankI und Marita gefällt das

Nachtrag:

Ich sehe beim Kennenlernen, Flirten, Knistern keinen Unterschied ob Vanilla- oder BDSM-Beziehung. Empathie, Chemie, Wellenkönge müssen stets zueinander passen. Kommunikation, Gesten, gemeinsam Lachen ... muss passen.

Meiner Auffassung gelten bei einer BDSM-Beziehung die selben Grundsätze.

Eine BDSM-Beziehung ist für mich nur um die Facette BDSM gegenüber einer Vanilla-Beziehung erweitert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2020 10:45
FrankI und Marita gefällt das
Marita
Veröffentlicht von: @asha
Veröffentlicht von: @nel

Woran erkenne ich, ob ER es ernst meint, wenn BDSM die Grundlage vom Kennenlernen ist?

Ich treffe mich mehrmals, bevor ich auf die Idee komme, meine Kleidung abzulegen :lol: Die Regel ist einfach: kein Sex vor dem dritten Date.

Deine Grundsätze in allen Ehren.

Aber was machst Du, wenn Mister Right 600 km + weit weg wohnt? Ich meine, Ok, das erste Mal real Treffen soll/sollte für mich nichts sexuelles laufen. Da schaue ich, ob der Hornissenschwarm im Bauch ne Zukunft hat. 

Aber ich fahr doch nicht 3x 1200 km hin und her nur für's Kaffeetrinken.😎

Und meist weiß man ja nach dem ersten Treffen schon die grobe Richtung wohin die Reise geht...oder auch nicht geht.

Wie gesagt, ist nichts gegen Dich 🙂

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2020 19:26
Nel und Der_alte_Fuchs gefällt das
Veröffentlicht von: @marita

Aber was machst Du, wenn Mister Right 600 km + weit weg wohnt?

Ich habe einen relativ großen Aktionsradius. Für mich gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Man trifft sich in der Mitte

2. Ich bleibe 2-3 Tage. Habe bis jetzt immer ein Gästezimmer oder eine Couch angeboten bekommen. Zur Not in einem Hotel.

 

Hamburg, Dresden, Magdeburg, Braunschweig. Leipzig, Hannover sind für mich Vororte von Berlin. Wenn mein Interesse geweckt ist, fahre ich für die 1. Kaffee-Session auch am selben Tag hin und zurück *g*  

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26. November 2020 19:54
Marita, Nel und FrankI gefällt das
FrankI

Hi Nell,  ich muss mich da dem alten Fuchs anschließen, mir reicht eine Stunde Kaffee trinken und ich weiß ob sich ein Zweites Date oder etwas ernstes lohnt.   Bevor ich mich auf ein Date einlasse werde ich hier oder per Whats app schon im Vorfeld die für mich wichtigen Sachen , wie Neigungen , Hobbys uws. geklärt haben, also man hat schon vor dem ersten Date über Sex gesprochen. Klar über sexuelle Praktiken, Neigungen zu sprechen kann schon ein böses Kopfkino machen, welches man wenn auch nur unbewusst mit auf das Date nimmt.

Alles für mich relevante ist bereits besprochen, das erste Date ist nur noch dafür um zu sehen ob man sich riechen kann, wenn es dann knistert ist doch eigentlich alles klar.   Ich habe mir jedes mal vorgenommen beim ersten Date kein Sex zu haben, muss aber gestehen das ich in dieser Sache nicht konsequent sein kann und es meistens doch nur bei guten Vorsätzen bleibt. Wichtig , da gehören immer mind. Zwei zu. Wenn ich ein drittes Date bräuchte wäre es definitiv die Falsche. Ich denke man trifft sich alles passt, dir gegenüber sitzt die Person die dir deine Sehnsucht deine Lust deine Bedürfnisse befriedigen kann dazu dieses böse Kopfkino , das kann doch kein Mensch drei mal aushalten, oder geht so etwas wenn man Maso ist?

 Ich fahre nur mit festen Absichten los, ons hatte ich genug , ich habe die Nase voll ständig fremde Frauen an zu baggern, sie von meinen Qualitäten zu überzeugen. Aber du stellst es so hin als wenn hier die Männer die sind die nur mal eben wollen und dann sind sie wieder weg. Es gibt auch Frauen die einfach nur den Kick suchen und lassen sich ohne viel Geschreibe auf ein Date mit einem 1,90 m großem Sadisten ein, der Freude daran hat Frauen Schmerzen zu zu fügen, evtl. geht noch ein zweites Date aber ein drittes mit dem selben kickt wohl nicht genug.

Es ist aber immer das selbe , so unterschiedlich wie wir und unsere Neigungen sind  wohl auch unsere Gedanken zum ersten mal. Für die Einen ist es wohl so, das eine die ich beim ersten Date rumkriege, leicht zu haben ist, für den Anderen die Bestätigung das es passt.

Ich kann dir nur den Rat geben, und das ist meine Meinung, vor dem ersten Date viel schreiben viel Telefonieren , lasse dir ein paar Fangfragen einfallen, achte auf Reaktionen deines Gegenübers, höre genau zu, erst wenn du dir sicher bist , das er es sein kann , erst dann machst du dein erstes Date und du brauchst deine Sachen nicht drei mal anbehalten es würde dann eher den Eindruck von Desinteresse erwecken. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. November 2020 01:18
Der_alte_Fuchs, Marita, Nel und 1 weiteren Personen gefällt das
Asha
 Asha
Veröffentlicht von: @marita

Aber was machst Du, wenn Mister Right 600 km + weit weg wohnt?

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen! Sollte ich mich in dieser Situation wiederfinden, werde ich mein Vorgehen anpassen. Entfernungen von mehr als einer Stunde, zurzeit für mich nicht denkbar.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. November 2020 01:19
Marita gefällt das

Ich frag mich woher nimmt man die Zeit um quer durch Deutschland zu fahren für Dates und Beziehungen, grübel.

Ich hab auch andere Hobbys und Arbeit und Nerviges des täglichen Lebens ...

Da will ich schnell bei der Herzensseele sein. 1/2 Stunde wäre da im Normalfall das Äusserste als Wegstrecke. Bedenke ich, dass heute alle nur noch unter der vorgeschriebenen Geschwindigkeit dahin träumen kann dies bei einer halben Stunde im Sauerland gerade mal 30 bis 50 km bedeuten, im Ballungsraum Ruhrgebiet deutlich weniger.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. November 2020 02:07

@der_alte_fuchs

Ich glaube Berufspendler haben eine ganz andere Einstellung zu Fahrzeiten. Wer täglich zwei Stunden Arbeitsweg in Kauf nehmen muss, sieht bei einem Date nicht so verbissen auf die Uhr, was die Fahrzeiten betrifft.

Die Wahrscheinlichkeit einen passenden Partner (im BDSM) aus der unmittelbaren Umgebung zu finden, ist statistisch gesehen mit einem 5er im Lotto zu vergleichen. Diese Erwartungshaltung, den entsprechenden Partner auf dem Silbertablett serviert zu bekommen, mehr als naiv.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. November 2020 07:45
FrankI, Marita und Tamara gefällt das
Veröffentlicht von: @der_alte_fuchs

Ich hab auch andere Hobbys und Arbeit und Nerviges des täglichen Lebens ...

Wer hat das nicht? Es ist eine grundsätzliche Frage, ob man sich auf eine Fernbeziehung einlassen möchte. Für die Entfernung braucht man nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch die Zeit diese zu überbrücken, dann spielt es keine Rolle, ob es 100 km oder 600 km sind.

Ich Fahre z.B. zu meiner Sub 380 km (eine Tour).  Bleibe dann für 4-5 Tage, das ganze alle 10 Tage. Genug Raum auch für den gemeinsamen Alltag. Mein Arbeitsplatz ist überall dort, wo es eine brauchbare Internet-Anbindung vorhanden ist, so das ich mal 2 Wochen am Stück bei ihr bin. Dazu kommen die Feiertage und Urlaub.

Ich bin dabei flexibel, fahre mit Auto oder Bahn. Nutze die Zeit für mich, habe ca. 180 Bücher/Hörbücher gehört/gelesen. ;-) Für mich macht es keinen Unterschied, ob ich auf meinen kleinen Balkon, meiner Berliner Stadtwohnung sitze, ein Buch lese oder eben ein Hörbuch unterwegs, die Zeit ist die gleiche. Ich brauche niemanden der mir meine Zeit vertreibt. Eine Partnerin ist eine Bereicherung in meinem Leben.

Ansonsten bin ich ganz bei @FrankI , man nutzt alle technischen Möglichkeiten, Telefon, Video-Chat, WhatsApp, bevor man sich trifft.

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. November 2020 09:46
sublasziv, Bibbi, Marita und 1 weiteren Personen gefällt das
Nel
 Nel

Vielen Dank für euere Ansichten! Das Dating bei weiteren Entfernungen stelle ich mir nicht einfach vor, wenn es in der Nähe auch schon nicht funktioniert *floet*  

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27. November 2020 10:34
Marita

@der_alte_fuchs

Gerade bei unserer, ganz speziellen, Form von...wie sag ich's, Beziehungsform, wo so viel mehr passen muß als nur DAS EINE, (zumindest wenn man auf was Längerfristiges aus ist), spielt, für mich, die Entfernung eine untergeordnete Rolle; sofern ich nicht um den halben Globus reisen muß

Ich bin damals vom Ruhrgebiet runter in den Süden gezogen, weil es einfach gepasst hat. Aber bis es soweit war, lief ein Jahr lang die Kennenlernphase.

Klar wurde dabei jede Menge Sprit verbrannt und der Kilometerstand meines-, und dem Auto meiner Partnerin ging durch die Decke, weil man sich ein/zwei Mal im Monat sehen wollte/mußte. Aber, das ist doch sekundär....wo ein Wille, da ein Weg.

Das Alles hat aber schon nix mehr mit dem ersten Date zu tun.

Was ich damit sagen will ist, und @Tranquillia und @FrankI haben es schon gesagt, es gibt Telefon, es gibt WhatsApp, es gibt Mails und man sollte sich, wenn man mit dem Gedanken spielt, auf eine Fernbeziehung einzulassen, im Vorfeld soweit und sogut wie möglich kennenlernen.

Was, mMn sehr gut funktionieren kann, wenn man ehrlich zueinander ist.

Sind nur meine Gedanken und Einstellungen dazu.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. November 2020 12:59
FrankI und Nel gefällt das
Veröffentlicht von: @der_alte_fuchs

Ich frag mich woher nimmt man die Zeit um quer durch Deutschland zu fahren für Dates und Beziehungen, grübel.

Ich hab auch andere Hobbys und Arbeit und Nerviges des täglichen Lebens ...

Da will ich schnell bei der Herzensseele sein. 1/2 Stunde wäre da im Normalfall das Äusserste als Wegstrecke. Bedenke ich, dass heute alle nur noch unter der vorgeschriebenen Geschwindigkeit dahin träumen kann dies bei einer halben Stunde im Sauerland gerade mal 30 bis 50 km bedeuten, im Ballungsraum Ruhrgebiet deutlich weniger.

 

Es ist auch immer eine Frage der Prioritären. 

Wenn das Hobby, welches überwiegend  am Wochenende ausgeführt  wird nicht zurück  stehen darf , ja denn braucht man erst gar nicht  zu suchen. Ich habe solche kennengelernt . Da blieb nicht  mal jedes 2.Wochenende für  mich an Zeit.

Wie wichtig ist mir der Partner? Ich möchte nicht  an 2.Stelle hinter dem zeitintensiven Hobby oder Ehrenamt  kommen. 

Ich habe mein Ehrenamt als Hobby drastisch  reduziert  da mir die Partnersuche wichtiger ist. 

Ich finde es auch  naiv in der Nähe eine BDSM  Beziehung  zu finden. 

100 km Plus waren immer drin. 

Wo ein Wille sollte auch ein Weg sein. 

Alles andere sind für mich Ausreden aus Bequemlichkeit. 

 

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. November 2020 05:57
Marita und Bibbi gefällt das

Konzentriert man sich nur auf die Partner halte ich das für ungesund, da sollte auch jeder seine Persönlichkeit pflegen und dszu gehört auch die Leidenschaft für seine Arbeit und in meinem Fall Erhalt von Sternen Und letztere gemeinsam mit der Tochter und Schrauberfreunden und Wandern durch die Wälder mit den Herzensliebsten muss auch sein.

100 km Entfernung ist ok, dann wird es für den gemeinsamen Alltag unpratikabel.

100 km im Ballungsraum ist auch eine andere Nummer als 100 km nur mal eben übers Land.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. November 2020 10:37
Marita

@der_alte_fuchs

Und genau hier liegt "der Hase im Pfeffer"…..Prioritäten.

Jeder setzt sie anders. Für Dich ist das "schrauben", andere Hobbys pflegen wie etwa das Wandern, augenscheinlich sehr wichtig. Das ist auch völlig okay....wenn es fûr Dich so ist.

Ich setze meine Prios anders/flexibel, solange meine Arbeit und meine sonstigen Verpflichtungen nicht gefährdet sind. 

Basteln, Sport, und was ich sonst noch so für Hobbys habe kommen, bei Weitem, nicht an das heran, was ich mit einem Partner/Partnerin beim "spielen" für mich herausziehe. Und wenn ich die Wahl habe ist es für mich glasklar wofür ich mich entscheide.

Jeder ist da anders, und das ist auch völlig okay.

 

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. November 2020 12:03

Letzlich ist es auch  eine Frage dessen was man sucht. 

Nur eine Spielbeziehung  wo man sich gelegentlich  mal trifft, ale paar Wochen. Wo einer von beiden sogar gebunden ist oder polyamor aufgestellt  ist.

Oder suche ich was Festes was über  o.g. hinausgeht.

Mit beinahe 60 Jahren bin ich an einem Punkt wo mir eine Partnerschaft mit BDSM  wichtiger ist.

Da bin ich halt bereit da mehr Zeit und km  zu investieren. 

Natürlich  klopft man auch das  vor einem Date  ab.

Eine Spielbeziehung  ist m.E.  leichter zu finden als ein Partner der ebenfalls  eine BDSM  Neigung hat.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. November 2020 17:00
sublasziv, Marita und Bibbi gefällt das
Seite 1 / 4

 

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

Skip Navigation


SMoRuN
icon-angle icon-bars icon-times
Nach oben