BDSM Forum

Im Forum unserer BDSM Community findest du Anregungen, spannende Diskussionen, den virtuellen und realen Austausch mit anderen BDSMlern. Als Besucher kannst du nur einige Themen lesen, es werden jedoch keine Bilder angezeigt. Für eine Teilnahme am BDSM Forum ist eine Registrierung notwendig.

Revenge Porn
 
Benachrichtigungen
Clear all

Revenge Porn  

 

Kurze Frage an die Forengemeinde, wie umgehen mit dem Ex-Dom in Bezug auf gemachte Fotos oder Videos? Die rechtliche Lage ist mir durchaus bekannt, wie sieht es aber bei euch in der Praxis aus?

Zitat
Veröffentlicht : 25. März 2020 13:17
Vanessa und maria gefällt das

Ich mache keine Fotos.

Höchstens ein schönes unverfängliches, welches nicht unter Porno fällt.

Genau vor dieser Frage will ich niemandem und auch mich nicht stellen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. März 2020 15:02

Ich verlasse mich darauf, dass er sich an unsere Absprachen hält. Die Fotos kann er von mir aus behalten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. März 2020 15:11
Tocken und Vanessa gefällt das

Soll er die Fotos behalten, als Erinnerung über was er nicht mehr Verfügen kann :-P  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. März 2020 20:18
sublasziv gefällt das

Ich habe nichts gegen freizügige Fotos, solange Sie mich nicht kompromittieren können. Das entscheide ich bereits nach den Aufnahmen. Soll der EX-Dom sie behalten, kontrollieren kann das sowieso niemand. Wenn ich Bedenken hätte, würde ich es wie @Der_alte_Fuchs halten und erst gar keine Fotos zulassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. März 2020 22:05
Veröffentlicht von: @susanne

wie sieht es aber bei euch in der Praxis aus?

Ich hatte bis jetzt "unkomplizierte" Spielpartnerinnen.  Entweder die Aufnahmen wurden für das Profil/Internet angefertigt oder ich frage im einzelnen nach, ob ich ein Bild auch in der Semi-Öffentlichkeit verwenden darf. Bei vielen Fotos handelt es sich um Detailaufnahmen, die schwer einer Person zuzuordnen sind.

Kompliziert wird es bei  Aufnahmen mit Tattoos, da sich diese nicht so einfach wegretuschieren lassen, bleiben dann in der privaten Fotosammlung.

Liegt vielleicht an der Altersgruppe 50+, denn viele Subs zeigen hier gerne Ihren attraktiven Körper?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. April 2020 19:00
Bibbi gefällt das
Veröffentlicht von: @susanne

Die rechtliche Lage ist mir durchaus bekannt, wie sieht es aber bei euch in der Praxis aus?

Möchte die Frage nochmals Aufgreifen. Wäre es von mir vermessen, wenn ich meinen Dom bitte mir das schriftlich zu geben?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. September 2020 12:06

Von allen meinen früheren subs habe ich explizite Fotos und selbstverständlich halte ich mich an meine Versprechen, das diese Aufnahmen niemals ins Internet gelangen. Warum ich Fotos aus der Vergangenheit überhaupt noch habe, kann ich jedoch gar nicht sagen, ich schaue sie nie mehr an.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. September 2020 13:26
Bibbi gefällt das
Veröffentlicht von: @tranquillia

Kompliziert wird es bei  Aufnahmen mit Tattoos, da sich diese nicht so einfach wegretuschieren lassen, bleiben dann in der privaten Fotosammlung.

Kann es sein, das Du Deine Vorgaben geändert hast, zumindest auf Deinen zuletzt publizierten Fotos ;-)  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. September 2020 11:42

@mr_darkfun

Nein, ich fotografiere u.a. auch auf Play-Partys. Diese Fotos bleiben (ohne Freigabe) immer privat, bei Tattoos brauche ich auch nicht extra Fragen, wird in der Regel nicht freigegeben.

Bei meinen Sub(s), ist der Ausgangspunkt, das wir Fotos direkt für Internet machen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. September 2020 11:48

Ich brauche keine BDDM bezogene Fotos zur Erinnerung.

Wichtig ist mir ein natürliches, schönes Gesichtsfoto mit strahlenden Augen, dem Tor zur Seele.

Ist eine Beziehung beendet habe ich keine Fotos mehr.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. September 2020 12:30
 Anja

Ich mag BDSM Fotos, wenn diese gut in Szene gesetzt sind. Ich bin jetzt 50 Jahre alt und möchte das einfach festhalten, solange das noch geht. BDSM-Fotos sind für mich jedoch keine Pornos, also Bilder wo man(n) mir zwischen die Beine bis hoch auf die Mandeln schauen kann *nene*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. September 2020 16:32
Medyne, Susanne und SMoRuN gefällt das

Moin, moin,

ich bin leidenschaftlicher Hobbyfotograf. Hauptsächlich interessiere ich mich für ästhetische Landschaftsfotografie. Aber ich habe natürlich alle meine Ex-Partnerinnen gern fotografiert. Vom Urlaubsschnappschuss über klassische, geplante Portraits bis hin zu sehr expliziten Aufnahmen war immer alles dabei. Wenn eine Bezeihung zu Ende gegangen ist habe ich das für mich einzig akzeptable getan: Ich habe der Verflossenen ihre Bilder auf USB-Stick bzw. CD überreicht und in meinem Bestand alle Aufnahmen, die die Dame zeigen nachhaltig von meinen Datenträgern gelöscht.

Eventuelle Vereinbarungen über einzelne, insbesondere ästhetisch-künstlerische Aufnahmen können davon ausgenommen sein. Aber auch in diesem Falle käme ich niemals auf die Idee, die Aufnahmen öffentlich zu zeigen.

So kann ich jeder Zeit mit gutem Gewissen und klarem, festem Blick mir selbst und auch den Ex-Partnerinnen in die Augen sehen.

Ich finde es geradezu widerwärtig gerade derart persönliche Dokumente der einstmals vertrauten Zweisamkeit auf die vorstehend beschriebene Weise zu missbrauchen. Menschen die so etwas tun, sind vollkommen charakterlose Würmchen und ganz gewiss nicht dominant.

Betroffenen rate ich im Zweifelsfalle auf das Recht am eigenen Bild im Sinne des § 22 Kunsturhebergesetz und die damit verbundene Strafbarkeit im Sinne des § 201a Strafgesetzbuch hinzuweisen und auf der Löschung zu beharren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. September 2020 13:43
Misskitty83 gefällt das

Bildnisse von Personen dürfen nur mit vorheriger (!) Einwilligung des Abgebildeten veröffentlicht und verbreitet werden. Grundsätzlich kann eine Zustimmung auch mündlich erteilt werden. Aber eine schriftlich erteilte Zustimmung, z.B. mit einem TFP Vertrag, lässt sich nun einmal besser beweisen. 

Nach der Rechtsprechung ist es Sache des Fotografen, sich zu vergewissern, wen er fotografiert und ob die abgebildete Person damit einverstanden ist.

Gerade im BDSM sollte es jeder Person klar sein, das einvernehmlich ins Internet eingestellte Bilder, sich nicht einfach löschen lassen, auch wenn die Zustimmung nachträglich verworfen wird.

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29. September 2020 09:37

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

Skip Navigation

 



SMoRuN