BDSM Forum

Im Forum unserer BDSM Community findest du Anregungen, spannende Diskussionen, den virtuellen und realen Austausch mit anderen BDSMlern. Als Besucher kannst du nur einige Themen lesen, es werden jedoch keine Bilder angezeigt. Für eine Teilnahme am BDSM Forum ist eine Registrierung notwendig.

Missbrauch des Safe...
 
Benachrichtigungen
Clear all

Missbrauch des Safeword?  

 

Gibt es überhaupt ein Missbrauch des Safeword im BDSM? Mein Dom hält mir vor, dass ich ihn über mein Safeword oder Ampelcode maßregele, dass ich versuche in der Session zu dominieren.

Wir haben ein Safeword und den Ampelcode vereinbart, wobei mit „Rot“ die aktuelle Handlung abgebrochen und mit den Safeword die Session beendet wird.

Ich würde mich nie einer Session verweigern, bestimme aber gerne den Verlauf mit und muss jetzt mit dem Vorwurf leben, ich solle mir doch mal Gedanken über meine Rolle als Sub machen.

Wie ist das bei euch?

Zitat
Veröffentlicht : 4. Juni 2020 15:07

reicht mir schon, wenn ich dauernd im Strassenverkehr vor einer roten Ampel stehe ;-)  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Juni 2020 19:51

Ich habe mein Safeword noch nie benutzt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 4. Juni 2020 21:25

Das Safeword habe ich auch schon seit Jahren nicht mehr gehört. Ein "Topping from the Bottom", über das Safeword würde mich schon irritieren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Juni 2020 08:36

Bei mir gibts weder Ampelcode noch Safeword, hat bis jetzt auch noch keine Dame gefordert.

Wir waren uns da immer vorher einig, Tabus bestimmt allein der Herr und es gelten nur seine Limits. 

Ja ich weiß, bin ein böser Kater lol 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Juni 2020 23:54

Ich respektive die Tabus meiner Sub, achte aber bereits beim Kennenlernen auf eine gute Übereinstimmung. Wenn die Grenzen meiner Sub hinter meinen Tabus liegen, kann ich „tabulos“ spielen. Das Gleiche gilt für eine gute Übereinstimmung, bei den „Spielarten“ im BDSM.

Bei einem privaten Event ist das auch ein Problem, es fehlen tatsächlich die Aktiven, die bereit sind, nach den Regeln des Abends zu „spielen“ und sich an eine ausgelegte Tabu-Liste der Subs zu halten.

Seit ich angefangen habe mich mit privaten Events zu beschäftigen, habe ich festgestellt, das auf 5 Subs nur eine passender Gegenpart kommt. Mangelware bei jeder Planung sind die aktiven Herren, die souverän mit den Gegebenheiten der anwesenden Subs umgehen können *nixweiss*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Juni 2020 08:37
Veröffentlicht von: @annsuper

Gibt es überhaupt ein Missbrauch des Safeword im BDSM?

Ein Indiz, das es mit dem gemeinsamen BDSM nicht passt, wenn das Safeword zur Anrede wird *nene*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Juni 2020 08:04
Colonius69 und Rattenfaengerxxx gefällt das
Veröffentlicht von: @annsuper

Mein Dom hält mir vor, dass ich ihn über mein Safeword oder Ampelcode maßregele, dass ich versuche in der Session zu dominieren.

Sei zufrieden, dass er es dir nur vorhält und dir die Gelegenheit gibt, deine Postion als Sub zu überdenken. Bei mir würdest du einen Laufpass bekommen - Passt nicht in mein D/S *nene*  

Das Safeword ist eine Notbremse, wenn es nicht mehr geht und keine Kontrolle um den Zug zu steuern...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Juni 2020 15:31
Rattenfaengerxxx und Tranquillia gefällt das
Veröffentlicht von: @tranquillia

Seit ich angefangen habe mich mit privaten Events zu beschäftigen, habe ich festgestellt, das auf 5 Subs nur eine passender Gegenpart kommt.

Als FemDom wurde ich behaupten, dass einer von 200 Kandidaten als Sub für mich infrage kommen würde. Bei der guten Übereinstimmung bei den Tabus bin ich bei dir.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Juni 2020 15:37

Gilt für beide Seiten, wer seine Grenzen Richtig einzuschätzen weiß und sich darüber Einig was Machbar ist brauch kein Safeword.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Juni 2020 19:59
Susanne gefällt das

Ich gebe mal meine Masochisten Meinung dazu, muss aber ergänzen ich will keine fixierung oder derartiges (ich will ja dass mir We getan wird "Folter" oder Schmerz sind der Lohn) daher könnte ich sozusagen körperlich ausweichen.

Ich habe auch schon mit Safe Word gespielt. Alles elektronische ängstigt mich. Die Einwirkungen sind aber klasse. Ich denke dass in der Kombi Angst und dennoch damit spielen bis man das Spiel "gewohnt" ist Ampel und oder Safe Word sehr angebracht sind.

Die andere Seite wenn in meinem fall (Maso nicht Devot) die Sado seite mit mir harmoniert brauche ich keine Sicherheits Einrichtung dann muß die Geber seite wo die Gesundheitliche Grenze und so zuverlässig sein diese keinesfalls zu überschreiten. Komme ich und fühle/spüre ich meine Schmerzgrenzen deutlich oder nehme sie als ausweich Grund ist die Harmonie mit der geber Person nicht gegeben.

Ich würde für mich überdenken ist es wirklich die Position die ich haben möchte? Oder möchte ich etwas anderes. Ausserdem kann man manches selbst versuchen oder sich "abhärten"

 

Ob das nun so für Dom/Sub hilfreich ist?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10. Juni 2020 07:17

Ich muss mich ab und wann erinnern - an das/mein Safeword. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Juni 2020 18:15
Veröffentlicht von: @annsuper

Ich würde mich nie einer Session verweigern, bestimme aber gerne den Verlauf mit und muss jetzt mit dem Vorwurf leben, ich solle mir doch mal Gedanken über meine Rolle als Sub machen.

In der Session möchte ich die Verantwortung abgeben. Alle notwendige, Soft und Hartlimits sind abgesprochen und bekannt. Eine Kontrolle der Session, würde nicht zu mir und meinen Vorstellungen passen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juni 2020 17:31
Passionsfrucht und Monstera gefällt das
Veröffentlicht von: @annsuper

Gibt es überhaupt ein Missbrauch des Safeword im BDSM? 

....

Ich würde mich nie einer Session verweigern, bestimme aber gerne den Verlauf mit und muss jetzt mit dem Vorwurf leben, ich solle mir doch mal Gedanken über meine Rolle als Sub machen.

Aus meiner Sicht ist die Antwort ja und nein...

Ja, weil ein Safeword dann missbräuchlich benutzt wird, wenn es nicht zum eigenen Schutz und Signal des Grenzüberschritts an den Spielpartner genutzt wird.

Nein, weil auch wenn es aus einem anderen Grund genutzt wird, definitiv im Spiel oder Zusammenspiel der Akteure etwas nicht stimmt und ein Abbruch dann wahrscheinlich für beide Parts die sicherere Option ist.

@annsuper: vielleicht braucht ihr mehr Kommunikation außerhalb des Spiels, damit Du ohne Safeword Einfluss auf den Verlauf nehmen kannst?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Juli 2020 20:15
DevSapio gefällt das

@Antea78

Wir haben das Ganze beendet, hat irgendwie nicht gepasst mit unseren Vorstellungen und der Kommunikation in der Beziehung :-(  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 06:30

@annsuper

Das tut mir leid, aber ist wahrscheinlich auch besser, wenn es nicht klappt. Es ist so wichtig, dass die Vorstellungen passen und die Kommunikation darüber stimmt und nicht einschläft... das stelle ich immer wieder fest.

Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche nach dem passenden Herrn!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 18:41
DevSapio gefällt das

Eigentlich ist es nicht weiter dramatisch, wenn es gerade am Anfang etwas holprig anläuft. Es treffen zwei Erwartungen aufeinander, man kennt sich noch nicht so gut. Es ist vielleicht auch die Erwartungshaltung an dem Dom, das der jetzt perfekt abliefert und den eigenen Wunschvorstellungen entspricht?

Man kann es drehen und wenden, der gemeinsame Rahmen im BDSM sollte passen und da hilft eben reden, reden und nochmal reden. Ich lasse mir bei einer neuen Sub erzählen, welche Erfahrungen Sie gemacht hat, dabei interessiert mich, was Sie nicht mehr erleben möchte. Es ist dann eine weise Entscheidung, wenn man über der eigenen Ereignisgeilheit steht und sich eingesteht, das es nicht passt im BDSM?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 06:49
Antea78 und Colonius69 gefällt das

Eigentlich hilft ein Safeword nicht, finde ich (und benutze deshalb auch keines). Es gibt eine trügerische Sicherheit – weil ich als Top nie abschließend sicher sein kann, ob die Sub geistig so präsent ist, dass sie es auch nutzen kann. Eine Sub auf Höhenflug ist nicht zu unterschätzen – eine Sub, die zuviel geben möchte auch. Mit anderen Worten: In meinen Augen gibt es 1.000 Gründe, warum ein Safeword nicht benutzt wird, obwohl es der Sache nach vielleicht angebracht wäre. Die Ziele lauten ja auch: Machtgefälle, Machtübertragung, Hingabe, Aufgabe … wenn das ernst gemeint ist, wozu dient dann das Safeword?

Die Verantwortung liegt deshalb trotzem immer bei mir als dominierendem Teil, auch wenn ein Safeword abgesprochen wurde. Und wenn ich ohnehin auf die Signale meiner Sub achten muss, dann ist das Safeword obsolet. Das gilt aber auch erst dann, wenn man sich gut genug kennt, um die Signale wirklich sicher interpretieren zu können ;-) ... Mit anderen Worten: Ohne Safeword aktiv zu sein bedeutet auch, dass man sich zu Beginn langsam genug vorwärtsbewegt in Sachen D/S und S/M, um die Signale der Subseite auch kennenzulernen.

Nota bene: Beim genauen Nachdenken gibt es natürlich schon ein Safeword für mich: "Nein" heißt "Nein", und das gilt immer. Wenn es nicht gelten würde, wäre es kein BDSM, sondern sexuelle Nötigung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14. Juli 2020 08:57
Asha und Antea78 gefällt das

Ich bin da beim @Eis_paar - als Paar eingespielt, braucht es kein Safeword. Bis dahin kann es nicht schaden ein Safeword zu haben. Teste es auch, brauche die Gewissheit, dass ich mich auf meinem (neuen) Dom verlassen kann.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15. Juli 2020 03:29
Asha gefällt das

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!

Skip Navigation

 



SMoRuN