Forum

Hingabe statt Unter...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Hingabe statt Unterwerfung?

Seite 1 / 2
 
maria
User FSK 18 geprüft

Die Begriffe Submission und Devotion werden im deutschsprachigen BDSM-Raum meistens gleichgesetzt. Bei Submission ist Unterordnung gemeint, während Devotion eine tiefe Hingabe bis zur Aufopferung beschreibt.

Macht Ihr hier einen Unterschied im D/S?

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 5. Mai 2022 18:12
TheTalara
User FSK 18 geprüft

Nein. Diese Schubladendenkerei ist uns zuwider. Er ist oben, ich unten. Passt!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 5. Mai 2022 22:08
Anja gefällt das
Tranquillia
Autor

Macht Ihr hier einen Unterschied im D/S?

 

Nein, ich selbst bezeichne mich als Top und meine Partnerin einfach als Sub bzw. Brat. Also ich bin der Aktive und sie die Passive. Einfach der Neigung im BDSM folgend, ohne den eigentlichen Charakter zu umschreiben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Mai 2022 07:48
Elisa
Aktiver User FSK 18 geprüft

Für mich gibt es da auch kein Unterschied zwischen devot und submissiv. 

Googelt man beide Wörter gibt  da auch kein Unterschied.
Unterwürfigkeit und Hingabe

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Mai 2022 09:40
Lilliesschen
User FSK 18 geprüft

Macht Ihr hier einen Unterschied im D/S?

In der deutschen Sprache (und der BDSM-Szene) wird meiner Erfahrung nach zwischen devot und submissiv kein Unterschied gemacht. Jedoch, muss eine submissive Person, nicht devot sein *g*  

Devot kommt vom lateinischen Verb "devovere". Das bedeutet sich widmen, sich weihen.

"Submissiv" setzt sich aus den lateinischen Wörtern "sub" (unter) und "mittere" (schicken) zusammen. "Submittere" bedeutet sich unterordnen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 6. Mai 2022 15:33
Tranquillia
Autor

"Submittere" bedeutet sich unterordnen.

Ich war viele Jahre mit einer submissiven Frau zusammen. Im Rückblick eine Bilderbuch Sub, weil es eben ein Charakterzug war. Ja, sie war nicht devot und heute würde man sie, auf neudeutsch als "people pleaser" bezeichnen *g*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2022 15:13
Hirsch
Aktiver User FSK 18 geprüft

Kann es sein, dass sich jemand der devot ist, generell gerne unterordnet, fast jedem. Und ein,e Sub nur Jemandem, Ihrem Dom?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2022 17:35
Tranquillia
Autor

Kann es sein, dass sich jemand der devot ist, generell gerne unterordnet, fast jedem.

Offen gesagt, keine Ahnung. Bin zwar so einigen Subs begegnet, jedoch keine, die ich jetzt als devot einstufen würde.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2022 18:15
TheTalara
User FSK 18 geprüft

Wo ist denn der Unterschied zwischen devot und submissiv für Euch? Für mich ist das ein Mischmasch. Wobei einige Leute da gravierende Unterschiede machen. Aber vielleicht muss sich ja jeder selbst in eine Schublade packen.

Bei den Amis gibt es nur das submissive. Das ist immer der Part der unten spielt...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2022 18:45
Braintickler gefällt das
Tranquillia
Autor

Aber vielleicht muss sich ja jeder selbst in eine Schublade packen.

Für mich als Top ist das mehr ein Suchmuster. Ich habe meine Vorstellungen, was für mich im BDSM passen könnte und danach halte ich ausschau.

Natürlich kommt es immer anders als man denkt. Habe bis heute immer ganz taffe Frauen an meiner Seite und ich würde keine davon als devot, im Sinn der Unterscheidung von @Lillie, bezeichnen.

Klar, sexuell devot - jedoch nicht als dominierende Wesenseigenschaft.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Mai 2022 19:00
TheTalara
User FSK 18 geprüft
Veröffentlicht von: @tranquillia

Für mich als Top ist das mehr ein Suchmuster. Ich habe meine Vorstellungen, was für mich im BDSM passen könnte und danach halte ich ausschau.

Natürlich kommt es immer anders als man denkt. Habe bis heute immer ganz taffe Frauen an meiner Seite und ich würde keine davon als devot, im Sinn der Unterscheidung von @Lillie, bezeichnen.

Klar, sexuell devot - jedoch nicht als dominierende Wesenseigenschaft.

Aber das würdest Du bei einer Vanillabeziehung doch auch tun. Das passende Gegenstück suchen bei dem die grösste Schnittmenge vorherrscht. Und dann darauf aufbauen.

Ich bin im Alltag aus Gründen "dominant". Nenn es Alphasub oder sonstwie wenn wir bei den Schubladen sind ;-) Für uns ist eben unser Sex oder die Vorstellung wie wir eine Beziehung führen wollen "gravierend" wichtig. Wir streben nicht nach "Gleichheit" - zumindest nicht überall. Und so suchen wir ja auch unsere Partner aus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 07:09
Hardy68
Aktiver User FSK 18 geprüft

Also ich suche mir die Mädels nicht nach irgendwelchen Schnittmengen aus.... sondern nach ihrem Lächeln und ihrem Arsch...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 09:38
Tranquillia
Autor

Aber das würdest Du bei einer Vanillabeziehung doch auch tun. Das passende Gegenstück suchen bei dem die grösste Schnittmenge vorherrscht. Und dann darauf aufbauen.

Ja, genau so! BDSM bzw. SM passt, jetzt basteln wir uns die wohlfühl Beziehung dazu. Genau das, was in unseren Lebensalltag passt und der Weg dorthin kommt einfach beim Gehen.

Offen gesagt stellt sich für mich nicht die Frage, ob meine Sub devot oder submissiv ist, geschweige, ob ich selbst dominant wäre. Wir machen das, was uns beide glücklich macht. Da scheinbar alles im BDSM eine Namen hat, ist das, was man EPE-Beziehung nennt, für uns die passende Schublade.

Ich bin mit einigen BDSMer auch privat befreundet, die waren natürlich neugierig, wer denn die neue Frau an meiner Seite ist. Ohne lange Romane zu erzählen, greift man dann zu den allgemein bekannten Schubladen. Eine Brat, sieht sie natürlich völlig anders, war dann die passende Umschreibung, womit jeder was anfangen konnte und das Thema war damit vom Tisch. Der eigene Eindruck kommt dann beim persönlichen Miteinander.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 09:58
Annsuper, Braintickler und TheTalara gefällt das
Hardy68
Aktiver User FSK 18 geprüft

Ich möchte niemanden zu nahe treten, aber ist das nicht furchtbar langweilig, wenn man nach Schnittmengen sucht, nach Übereinstimmung.... natürlich ist das für mich eine retorische Frage, da mir das eben zu langweilig wäre...

Wo ist da das Spannungsfeld, die Leidenschaft? Ich habe die aufregendsten Begegnung mit Mädels wo wenig passt.....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 20:30
Hirsch
Aktiver User FSK 18 geprüft

Das ist das Dilemma: Was kurzfristig, aufregendes, oder was langfristig, harmonisches... 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 21:03
TheTalara
User FSK 18 geprüft

@Hardy68

Wieso glaubst Du, dass es da nicht leidenschaftlich zugeht? *nixweiss*   Und das geht auch bei Liebesbeziehungen. Man braucht eben nur das passende Gegenstück *fiesgrins*  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 21:39
Hardy68
Aktiver User FSK 18 geprüft
Veröffentlicht von: @hirsch

Das ist das Dilemma: Was kurzfristig, aufregendes, oder was langfristig, harmonisches... 

Ich kann mich nicht erinnern, dass ich was von kurzfristig geschrieben habe....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 21:56
Hardy68
Aktiver User FSK 18 geprüft
Veröffentlicht von: @thetalara

@Hardy68

Wieso glaubst Du, dass es da nicht leidenschaftlich zugeht? *nixweiss*   Und das geht auch bei Liebesbeziehungen. Man braucht eben nur das passende Gegenstück *fiesgrins*  

Ach....das brauchst du jemanden der nächstes Jahr silberne Hochzeit feiert nicht erzählen... *fiesgrins*

AntwortZitat
Veröffentlicht : 8. Mai 2022 21:58
Tranquillia
Autor

Ich möchte niemanden zu nahe treten, aber ist das nicht furchtbar langweilig, wenn man nach Schnittmengen sucht, nach Übereinstimmung.... natürlich ist das für mich eine retorische Frage, da mir das eben zu langweilig wäre...

Schnittmenge für mich gleichzusetzen, dass man im BDSM in den gleichen Regionen unterwegs ist. Eine Sub mit Windelfetisch, wäre z.B. nichts was mich vom Hocker haut - passt nicht. Eine gute Schnittmenge wäre für mich u.a., die Übereinstimmung, welchen Anteil BDSM grundlegend in der Beziehung spielt.

Bei der Schnittmenge geht mir also weniger um die Details, sondern mehr um die Basis, auf der man sich im BDSM begegnet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Mai 2022 06:48
TheTalara gefällt das
Elisa
Aktiver User FSK 18 geprüft
Veröffentlicht von: @hardy68

Ich möchte niemanden zu nahe treten, aber ist das nicht furchtbar langweilig, wenn man nach Schnittmengen sucht, nach Übereinstimmung.... natürlich ist das für mich eine retorische Frage, da mir das eben zu langweilig wäre...

Wo ist da das Spannungsfeld, die Leidenschaft? Ich habe die aufregendsten Begegnung mit Mädels wo wenig passt.....

Zumindest lassen sie sich von dir den Arsch versohlen😁 und dir  gefällt ihr Lächeln.

Wer einen festen Partner sucht auch für den Alltag braucht halt mehr Schnittmengen?

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 9. Mai 2022 08:34
Seite 1 / 2

SMoRuN
icon-angle icon-bars icon-times
Nach oben
error: Tastenkobination nicht aktiv!