BDSM Communitys & Portale

Beim Stöbern im Internet bin ich über einen aktuellen (4/022) Testbericht über BDSM Community und Portale gestolpert. In diesem Testbericht geht es um Dating Portale, auf denen sich Menschen treffen, deren sexuelle Vorlieben außerhalb dessen liegen, was landläufig als “normal” gilt. Also um die seit Jahren bekannten BDSM Communitys. Was mir bei diesen “ehrlichen” Testberichten sofort aufgefallen ist, sind die Angaben zu den Benutzerzahlen.

Bildquelle: Adobe Stocks

Wo seid ihr denn alle?

Zählt man alles zusammen und teilt die Anzahl durch die bekannten Portale, wären gut 200.000 BDSMer und Fetisch begeisterte am Chatten, liken, sharen, lesen und posten und vor allem auf der Partnersuche, wofür auch immer, im Monat aktiv. Ich bin selbst seit vielen Jahren in diesen Community regelmäßig unterwegs und frage mich natürlich, ob ich irgendwas verpasst habe, denn die Angaben passen nicht einmal im Ansatz zu meinem realen Erleben in diesen Communitys.

Ein Geschäft mit der Einsamkeit?

BDSM ist ein Sammelbegriff für bestimmte sexuelle Vorlieben, die im weitesten Sinne mit Lustschmerz, Fesselspielen und spielerischer Bestrafung einhergehen. Die Partnersuche in diesen Bereich, aber auch der Austausch über das eigene Erleben ist für viele, die sich für BDSM begeistern, ein zentrales Thema. BDSM und Casual-Dating sind jedoch auch ein Millionengeschäft. Doch bei einem Geschäft mit der Sehnsucht nach Liebe, Nähe und einem passenden Partner wird schnell alles beliebig?

Ist die deutschsprachige BDSM Internetgemeinde tatsächlich so umfangreich und aktiv, wie uns die Testberichte im Netz glauben machen wollen? Ist der BDSM Mainstream im Internet ein einfaches Geschäftsmodell geworden, der uns eine beliebige Verfügbarkeit an gleichgesinnten und vor allem potenziellen Partnern, gegen Entgelt suggeriert?

Letzte Aktualisierung: 2022-05-04 11:10:11

Du hast noch Fragen oder möchtest mit uns über diesen Blog-Beitrag im SMoRuN Forum diskutieren?

BDSM Forum – jetzt anmelden und dabei sein!